: Insekten

© Patrick Pleul/dpa

Bienen: Warum sterben sie?

Milben, Gifte, Überzüchtung: Es ist umstritten, warum Bienen weltweit eingehen. Zwei nicht perfekte Studien zeigen wie schädlich Neonicotinoid-Pestizide sind.

© Joel Saget/ Staff/Gettyimages

Dave Goulson: Die Haarbüschel der Hummel

In seinem Buch "Die seltensten Bienen der Welt" verneigt sich der englische Insektenforscher Dave Goulson vor der wahren Königin der Lüfte: der Hummel.

© Olaf Hajek für DIE ZEIT
Serie: LEO – ZEIT für Kinder

Maria Sibylla Merian: Keine Angst vor Krabbeltieren

Schon als Kind beobachtete die Naturforscherin Maria Sibylla Merian Raupen und Schmetterlinge. Sie war eine mutige Frau, die vor über 300 Jahren für Aufsehen sorgte.

© Nicole Sturz
Stimmt's

Fortpflanzung: Enthalten Feigen tote Wespen?

Die Fortpflanzung der Echten Feige ist ziemlich kompliziert. Eine Wespenart hilft netterweise dabei, muss dafür aber sterben. Und die Feige? Die beseitigt die Leichen.

© Gabriel Bouys/Getty Images

Insekt des Jahres: Oh Gott!

Ihre Fangarme sehen aus, als preise sie eine höhere Macht. Die Gottesanbeterin wurde zum Insekt des Jahres gekürt. Weil es wärmer wird, wird sie in Deutschland häufiger.

© Alex Walker
Serie: Wundertüte

Stechmücken: Bitte verduften

Der Sommer könnte so schön sein. Wären da nicht diese stechenden Insekten. Doch es gibt ein rettendes Licht am Horizont und man kann es sogar selber basteln.

© Laura Edelbacher
Serie: Deutschlandkarte

Käfer: Herrgott, Maria!

Im Gegensatz zum Mistkäfer oder dem Speckkäfer genießt der Marienkäfer in Deutschland einen guten Ruf. Aber warum nennt man ihn so? Und heißt der nicht auch anders?

© Alex Walker
Serie: Wundertüte

Insektenhotel: Willkommen ist, wer bssssst

Für dieses Hotel darf man nicht größer als ein Schmetterling und nicht schwerer als eine Hornisse sein. Als Insekt hat man beste Voraussetzungen für einen Schlafplatz.

© Kuhn & Rossmann/Purdue University/dpa

Mikrozephalie: Was macht Zika im Gehirn?

Langsam verstehen Forscher, wie das Zika-Virus Nervenzellen schädigt. Denn nicht nur bei Ungeborenen, sondern auch im Hirn Erwachsener hinterlässt der Erreger Spuren.

© Ueslei Marcelino/Reuters

Zika-Epidemie: Mücke gegen Mensch

Pfützen austrocknen, Netze spannen, Gift sprühen: Lateinamerika kämpft mit allen Mitteln gegen die Überträger des Zika-Virus. Lassen sich Milliarden Mücken so besiegen?

© James Gathany/CDC/dpa

Zika-Virus: Zika – war da was?

Bald ist hierzulande Mücken-Saison. Dass die Zika-Epidemie dann auch zu uns kommt, halten Forscher für unwahrscheinlich. In Lateinamerika gehen die Fallzahlen zurück.

© Andrew Timmins für DIE ZEIT
Serie: Wissen in Bildern

Wiesen: Paradies in Not

Hübsch? Wohlduftend? Ja, aber v.a. ist die Wiese ein Zuhause. Nirgendwo sonst leben so viele Pflanzen- und Tierarten. Doch der bunte Lebensraum steht vor dem Niedergang.