: Irak

© Moritz Küstner für DIE ZEIT

Genozid an den Jesiden: "Rette dein Volk!"

3.000 jesidische Frauen sind noch in der Hand des "Islamischen Staats". Filmemacherin Düzen Tekkal hat den Genozid an den Jesiden dokumentiert.

© Moritz Küstner für DIE ZEIT

"Islamischer Staat": Nachbarn und Mörder

Die Jesidin Necla Mato war 25, als der "Islamische Staat" ihr Dorf überfiel und sie verschleppte. Jetzt lebt sie in Hannover. Sie erzählt, wie sie überlebte.

© Thaier Al-Sudani/Reuters

IS-Anhängerin: Das Rätsel Linda W.

Von der sächsischen Kleinstadt Pulsnitz nach Mossul: Nicht nur die Sicherheitsbehörden fragen sich, was die 16-jährige Linda W. im Irak gemacht hat.

© Latif Al Ani

Irak : Schönes, reiches Land

Latif Al Ani gilt als Vater der irakischen Fotografie. Er dokumentierte die Blütezeit des Landes – bis ihn die Baath-Partei in den Ruhestand zwang. Wir zeigen Bilder.

© Felipe Dana/AP

Mossul : Ende einer ewigen Schlacht

Seit dem Zweiten Weltkrieg gab es wohl keinen so verheerenden innerstädtischen Krieg wie in Mossul. Jetzt ist diese Schlacht geschlagen, aber das Leid nicht beendet.

© Erik de Castro/Reuters

Al-Nuri-Moschee: Ein Herz für Steine

Die Zerstörung der Al-Nuri-Moschee im Irak trifft auch die Menschen im Westen ins Mark. Sorgen wir uns um zerstörte Bauwerke mehr als um gefährdete Menschen?

© Kahlil Mazraawi/AFP/Getty Images

Mossul: "Wir sehen das Ende des IS"

Iraks Premier Haidar al-Abadi hält den "Islamischen Staat" für beinahe geschlagen. Zuvor hatte die irakische Armee die Große Moschee in Mossul zurückerobert.

© Win McNamee/Getty Images

Donald Trump: Ein Etappensieg mit Haken

Die Entscheidung des Obersten Gerichts, den Einreisestopp wiederzubeleben, ist ein Erfolg für den US-Präsidenten. Doch sie setzt die Regierung auch unter Zugzwang.