: Iran

© Abdulghani Arian/Anadolu Agency/Getty Images

Syrien: Freie Hand für Kriegsverbrechen

Syriens Machthaber Baschar al-Assad weiß, dass er trotz grausamer Angriffe gegen die eigene Bevölkerung nichts zu fürchten hat. Aber durchaus einiges zu gewinnen.

© Herlinde Koebl
Serie: Das war meine Rettung

Said: "Ich bin das trotzige Kind geblieben"

Der deutsch-iranische Schriftsteller Said war im Exil oft verzweifelt – die deutsche Sprache half ihm. Noch immer bezeichnet er sich als heimatlos.

© Jabin Botsford/The Washington Post via Getty Images

Donald Trump: Was, wenn er zuschlägt?

US-Präsident Donald Trump will wieder "Kriege gewinnen". Dafür will er die Militärausgaben steigern. Wo er es versuchen könnte – und was er damit auslösen würde.

© Erik S. Lesser/Pool/Getty Images

Trumps Einreisedekret: Der zweite Versuch

Mit dem überarbeiteten Einreisestopp will die Trump-Regierung alles richtig machen: weniger Show, weniger Härte. Den politischen Erfolg braucht der Präsident dringend.

© Murtadha Sudani/Anadolu Agency/Getty Images

Bagdad: Bombenanschläge? Normalität!

In Mossul wird er zurückgedrängt, aber in der Hauptstadt des Irak steigert der IS die Frequenz der Anschläge. Besuch in Bagdad, einer total militarisierten Millionenstadt

© Andrew Harrer/Pool/Getty Images

Netanjahu bei Trump: Brüder im Geiste

Israels Premier Netanjahu fühlt sich endlich wieder von den USA verstanden. Dabei lässt Gastgeber Trump offen, wie der "Riesendeal" für den Nahen Osten aussehen soll.

Donald Trump: America first!

Donald Trump wusste früh, was er politisch wollte. Hinter dem scheinbar banalen Schlagwort "Amerika zuerst" verbirgt sich ein radikales Programm.

© Chip Somodevilla/Getty Images

USA und Iran: In Teheran kennt man das

Drohungen und Sanktionen sind nichts Neues: Der Iran reagiert recht unbeeindruckt auf Trumps Eskalation. Die Länder laufen aber Gefahr, Geiseln ihrer Rhetorik zu werden.