© Behrouz Mehri/AFP/Getty Images

Naher Osten: Hassan Ruhani bleibt Präsident im Iran

© Faisal Al Nasser/Reuters

Golfstaaten: Alle gegen Katar

Die jüngste Eskalation am Golf hat nicht viel mit Terrorismus zu tun. Es geht um die vergleichsweise guten Beziehungen Katars zum Iran, die Saudi-Arabien missfallen.

© Menahem Kahana/AFP/Getty Images

Israel: Der Frieden nur ein Traum?

Israelis und Araber überwinden ihre Todfeindschaft. Eine Chance, die auch die Palästinenser nutzen müssten. Gibt es einen "ultimativen Deal", wie Donald Trump glaubt?

© REUTERS/Jonathan Ernst

Donald Trump in Israel: Feindbild Iran

Es war ein klar proisraelischer Besuch des US-Präsidenten: Donald Trump und Israels Premier Netanjahu geben sich freundschaftlich. Einen gemeinsamen Feind gibt es auch.

© ZEIT ONLINE
Fünf vor acht

Saudi-Arabien: Jobs, Jobs, Jobs

Trumps Beweggründe, mit den Saudis zu handeln und Iran zu verteufeln, sind nicht schwer zu erkennen. Geht das so weiter, müssen Europäer ihm die Gefolgschaft verweigern.

© Michalis Karagiannis/Reuters

USA: Iran weist Trumps Kritik zurück

Während US-Präsident Donald Trump im Nahen Osten reist, kritisiert der Iran die saudisch-amerikanischen Deals. Den Vorwurf der Terrorfinanzierung weist das Land von sich.

© Behrouz Mehri/AFP/Getty Images

Wahl im Iran: Moderner geht's gerade nicht

Der neue alte Präsident steht für Öffnung, Reformen, gute Beziehungen. Doch trotz Ruhanis Sieg bleibt die Macht im Iran fest in den Händen alter tiefreligiöser Männer.

© Mandel Ngan/AFP/Getty Images

Donald Trump: "Jobs, Jobs, Jobs"

Die USA und Saudi-Arabien haben ein großes Rüstungsabkommen unterzeichnet. Trump sagte in Riad, der Deal bringe Arbeitsplätze und Milliardeninvestitionen in den USA.

© Reuters/Tasnim News Agency/Handout

Wahlen im Iran: Schatten der Vergangenheit

Im Iran will ein Mann Präsident werden, der 1988 die Massenexekution von 4.000 politischen Gefangenen verfügt hat. Nun wird die Tat erstmals zum politischen Thema.

© Patrick Le Floch/Gamma-Rapho/laif

Iran: Wo Nietzsche-Lesen Protest ist

Studenten kämpfen für mehr Freiheit im Iran und hoffen auf eine Wiederwahl von Präsident Hassan Ruhani. Über die Zukunft des Landes wird auch auf dem Campus entschieden.

Nächste Seite