: Islam

© Jerry Lampen/AFP/Getty Images

Burka-Verbot: Zwang hilft nicht

Auch die Niederlande verbieten die Vollverschleierung. Die Erfahrung zeigt: Die wenigen Frauen, die Nikab oder Burka tragen, lassen sich von Verboten nicht abhalten.

Ditib: Klassenrat mit Erdoğan

Der islamische Verband Ditib gestaltet den Religionsunterricht an deutschen Schulen mit. Wächst jetzt der Einfluss der Türkei?

© Nicolas Armer/dpa

Flüchtlingskrise: Wie umgehen mit dem Hass?

Wir haben Deutschlands Bischöfe gefragt, welchen Anfeindungen sie ausgesetzt sind in der Flüchtlingskrise. Das Ergebnis ist ernüchternd.

© Dominick Reuter/AFP/Getty Images

Naher Osten und USA: Männerfreunde

Hätten die Araber den US-Präsidenten gewählt, wäre Donald Trump vernichtend geschlagen worden. Doch unter den Staatschefs der Region dominiert die Vorfreude.

© AHMAD GHARABLI/AFP/Getty Image

Jerusalem: Mein Tempelberg

Kein Zutritt für Juden: Als junger amerikanischer Jude kam Benjamin Balint nach Jerusalem. Er schildert den ewigen Kampf um das religiöse Zentrum der Stadt.

Hamed Abdel-Samad: Urteile selbst!

Ist der Koran eine Botschaft der Liebe oder des Hasses? Der Islamkritiker Hamed Abdel-Samad hat ein neues Buch geschrieben. Darin legt er eine humanistische Lesart vor.

©Ammar Awad/REUTERS

Tempelberg: Ein Affront

Die Unesco nennt den Jerusalemer Tempelberg eine muslimische Stätte. Dabei war die Kultstätte schon jüdisches Heiligtum, lange bevor es den Islam überhaupt gab.

© Joel Saget/AFP/Getty Images

Emmanuel Carrère: "Die Auferstehung ist ein Skandal"

Der Schriftsteller Emmanuel Carrère hat in seinem Buch "Das Reich Gottes" den Gottlosen das Christentum erklärt. Wie macht man das, wenn man selbst nicht glaubt?

Srinagar: Keine Handys, keine Kondome

Pakistan und Indien streiten um die Region Kaschmir. Jetzt breiten sich die Islamisten aus – Milizen verüben Anschläge im Stil von Al-Kaida, Frauen werden gemaßregelt.

© Mehmet Kaman/Anadolu Agency/Getty Images

Ditib: Deutsche Imame gesucht

Der größte Moschee-Dachverband Ditib will vermehrt Geistliche aus Deutschland einstellen, um die Integration zu verbessern. Die Erfolgsaussichten sind gering.