: Israel

Jordanien: Graben statt rauben

Im Nahen Osten toben Kriege, in denen auch das kulturelle Erbe der Menschheit zerstört wird. Deutsche Forscher in Jordanien versuchen zu retten, was zu retten ist.

© Muhammad Hamed/Reuters

Jordanien: Gefährliche Freunde

Viele Christen in der arabischen Welt engagieren sich bei moderaten Islamisten wie den Muslimbrüdern. Was erhoffen sie sich davon? Eine Spurensuche in Jordanien

© Jan Philip Welchering

"Antideutsche": Ga Ga Land

Sie hassen Deutschland, stehen fest an der Seite Israels und lehnen jede Kritik an den USA ab. "Antideutsche" nennt sich diese Gruppe. Was sind das für Leute?

© Rudi Weissenstein

Fotografie: Aus blinder Liebe

Rudi Weissenstein war Zionist. Seine Bilder künden vom jüdischen Neuanfang. Die Kriege, die Opfer, das Blut dokumentierte er nicht, dafür eine ganz persönliche Hoffnung.

© Pablo Martinez Monsivais/AP/dpa

Israel: Eine neue Ära

Die USA bestehen nicht mehr auf einer Zweistaatenlösung, Israels Rechte feiert. Doch Trumps Freundschaftsdienst könnte Israel in Schwierigkeiten bringen.

© Andrew Harrer/Pool/Getty Images

Netanjahu bei Trump: Brüder im Geiste

Israels Premier Netanjahu fühlt sich endlich wieder von den USA verstanden. Dabei lässt Gastgeber Trump offen, wie der "Riesendeal" für den Nahen Osten aussehen soll.

© Kobi Gideon Government Press Office/Handout/Reuters

Benjamin Netanjahu: Letzte Hoffnung Trump

Wie hält der US-Präsident es mit Siedlungspolitik und Zweistaatenlösung? Das Treffen zwischen Donald Trump und Benjamin Netanjahu wird in Israel mit Spannung erwartet.

© Oded Balilty /dpa

Israel: Passende Terminprobleme

Außenpolitiker von Union und SPD begrüßen die Absage der deutsch-israelischen Regierungskonsultationen. Selbst wenn diese angeblich nur terminliche Gründe hat.