© Andrea Ronchini/Pacific Press/LightRocket via Getty Images

Italien: Die große Krise

  • Die Italiener haben am Sonntag in einem Referendum über die Verfassungsreform von Matteo Renzi abgestimmt – und abgelehnt. Der italienische Premier wollte die Macht des Senats, der Vertretung der Regionen Italiens, schwächen, um so effizienter regieren zu können.
  • Doch es ging längst nicht mehr nur um die Verfassungsreform: Renzi hatte seine politische Zukunft an das Referendum geknüpft. Viele Italiener waren unzufrieden mit ihm, sie kreiden ihm die schlechte wirtschaftliche Situation an.
  • Italien droht zudem eine große Bankenkrise. Die Finanzmärkte reagierten schon im Vorfeld nervös auf einen möglichen Rücktritt des Reformers Renzi.
  • Vor allem die eurokritische Fünf-Sterne-Bewegung war gegen die Reform. Umfragen sehen sie als momentan stärkste Kraft in Italien.
  • Ist nun die Zukunft der EU endgültig in Gefahr, da Italien das Referendum abgelehnt hat? Welche politische Kettenreaktion hat Europa zu erwarten?

Europa: Operation Renzi

Europas Regierungen setzen alles in Bewegung, um Italiens Premier im Amt zu halten