: Jeremy Irons

Alan Rickman: Die Stimme von Witz und Noblesse

Zwielichtige Gestalten prägten Alan Rickmans Weg zum weltbekannten Schauspieler. Doch er konnte weit mehr. Sein Tod ist ein großer Verlust für Kino und Theaterbühne.

Fernsehserie: Borgia reloaded

Erst widmete sich das ZDF dem machthungrigen Clan um Papst Alexander VI. Nun folgt ProSieben mit einer opulenten Serie. Jeremy Irons spielt die Rolle des Rodrigo Borgia.

Knistertheater

Jeremy Irons steht wieder auf der Bühne - in London

Der Tod, ein Feuerwerk

Filmfestival Venedig 1997: Filme von Takeshi Kitano, Zhang Yimou, Wayne Wang, Mike Figgis, Paul Schrader und anderen

Mal hehr, mal heimelig

Mit Bahn und Boot durch die östlichen South Hams der englischen Region Devon

Im Lichte alter Männerträume

Bernardo Bertolucci phantasiert von Abschiedsblicken in der Toskana, einer Jungfrau aus Amerika und reichlich Haschisch, Kitsch und Kunst: "Stealing Beauty"

Hat er, hat er nicht? Egal, Frankreich steht zu seinem Depardieu: Gangster oder Schauspieler

Hat Gérard Depardieu nun, oder hat er nicht? War Frankreichs Leinwandliebling bloß dabei, oder hat er als Neunjähriger mitgemacht, als sein großer Kumpel Jacky einer Brünetten am Busstop Gewalt antat; oder hat er es im nachhinein als Dreißigjähriger, nach kräftig begossenem déjeuner und in aller Zweideutigkeit, nur zusammengeflunkert? 1978 war das, als er einer amerikanischen Filmzeitschrift erzählte, wie es „zu meiner ersten Vergewaltigung“ kam.