Journalismus

© Fatemeh Bahrami/Anadolu Agency/Getty Image

Iran: Wir müssen reden

Nach jahrelanger Isolation bewegt sich etwas im Iran – erstmals nach dem Atomdeal wurden ausländische Journalisten eingeladen. Harmonisch war das nicht. Ein Streitbericht

Angela Merkel: Genauer bitte!

Warum die vermeintliche Stärke der Kanzlerin auch mit einer Schwäche ihrer Beobachter zu tun hat.

© Gebert/news aktuell/dpa
Serie: Das Österreich-Porträt

Markus Peichl: Das Über-Ich

Der Wiener Markus Peichl ist der kreative Unruhepol im Medienmetier. Vor 30 Jahren brachte er den deutschen Zeitgeist zu Papier und mischt auch heute noch kräftig mit.

© Abounaddara

Syrien: Wir sterben

Schützt endlich das Recht am eigenen Bild! Das syrische Filmemacherkollektiv Abounaddara fordert die Medien auf, die Würde der Syrer zu wahren.

Hürriyet: Der Feind

Bülent Mumay war einer der kritischen Journalisten der Türkei, nun ist er tatenlos. Eine Begegnung

Pressefreiheit: Wo wir scheitern

Eigentlich sind es gute Zeiten für Journalisten: Globale Medien kennen keine Grenzen mehr. Aber man misstraut ihnen, und Diktatoren üben Repression aus.

© reuters

Russische Medien: Der Bürgerheld

Wie in Russland die unabhängige Presse verschwand, ein neuer ziviler Journalismus entstand und ich wegen einer Geschichte über die usbekischen Machthaber verprügelt wurde

© Andreas Rentz/Getty Images

Journalismus und Politik: Unter einer Decke

Weil ich die Frau des FDP-Chefs bin, ziehen manche meine berufliche Eigenständigkeit in Zweifel. Das zeugt von einem seltsamen Verständnis von Journalismus – und der Ehe.

Serie: Finis

Finis: Das Letzte

Unser Kolumnist möchte die Reichen in Panama selbst entscheiden lassen.

© Sven Hoppe/dpa

Digitalisierung: Schrei dein Modem an

Ein Reisebüro trotzt der Anonymität des Netzes – eine Sportredaktion lässt Berichte von einer Software verfassen. Wie die Technik die Arbeitswelt verändert.