: Journalismus

© Benjamin Gutheil für DIE ZEIT

Günter Prinz: "Es wurde gevögelt, dass es rauchte"

Günter Prinz war Chefredakteur der "Bild"-Zeitung in den bewegten Jahren nach 1968. Ein Gespräch über Doppelmoral, Terror – und linke Studenten, die er für verrückt hielt

© Ava Celik
Serie: Auf ein Frühstücksei

Ricarda Messner: Der Morgen nach der Trump-Wahl

Sie ist Herausgeberin der Magazine "Flaneur" und "Sofa": Bei Omelett mit Spinat spricht Ricarda Messner über Bernie Sanders und den Moment ihrer Politisierung.

© Dado Ruvic/Reuters

Whistleblower: Verräterische Drucker

Möglicherweise verriet ein geheimer Druckercode die Whistleblowerin Reality Winner. Sie soll eine NSA-Studie geleakt haben. Aber auch die Journalisten machten Fehler.

Serie: Finis

Finis: Das Letzte

Unser Kolumnist über einen Lieferengpass bei Narkosemitteln

Serie: Martenstein

Harald Martenstein: Extreme Gefühle

Es gibt keinen einzigen interessanten Text der Weltgeschichte, der garantiert niemanden erschrecken könnte. Wieso also brauchen die Medien neuerdings Triggerwarnungen?