Jürgen Habermas

Propaganda: Wir sind umzingelt

Im Zeitalter der allgegenwärtigen Kommunikation nutzen Herrschende Propaganda stärker denn je – auch in Demokratien. Die Medien machen sich davon nicht immer frei.

© Alkis Konstantinidis/Reuters

Griechenland: Im Ausnahmezustand

Griechenland war zuletzt ein Labor für postdemokratische Herrschaftskunde. Alexis Tsipras könnte das ändern – auch, wenn er seine Wähler enttäuschen wird.

Russland: Lupenrein verlogen

Wladimir Putin betreibt eine radikal postmoderne Politik, er glaubt nicht einmal sich selbst. Das kapieren die Russlandversteher nicht.

Akademische Affenliebe

Menschen und Menschenaffen sind einander fremder, als man denkt: Eine Diskussion zwischen dem Philosophen Jürgen Habermas und dem Kulturanthropologen Michael Tomasello.

Systemkritik: Schnapspralinen fürs Tier

Der Künstler Marc-Uwe Kling liest in ausverkauften Sälen aus seinen Büchern über ein systemkritisches Känguru. Nun ist endlich Teil 3 da: "Die Offenbarung".

Religionskonflikte: Was ist Toleranz?

Neujahrsrede auf eine anstrengende Tugend: Es genügt nicht, andere zu dulden. Erst gegenseitiger Respekt bewahrt uns vor Gewalt

Iran: Irans brutale Selbstherrlichkeit

In Teheran wurde ein führender Intellektueller verhaftet. Weil der Iran der Welt so viele andere Sorgen bereitet, gibt es dazu keine Schlagzeilen. Ein Kommentar von <em>Jörg Lau</em>

© Vera Tammen

Ägypten: Orhan Pamuks Zwischenruf

Warum schweigen die Intellektuellen zur ägyptischen Katastrophe? Sollen wir ein demokratisches Wahlergebnis akzeptieren, das nicht demokratische Verhältnisse etabliert?