: Jürgen Vogel

© MDR/Wiedemann&Berg/Anke Neugebau
Serie: Der Obduktionsbericht

"Tatort" Weimar: Das denk' ich mir nur aus

Beim fünften Spaß-"Tatort" aus Weimar verbraucht sich auch das hübscheste Wortspiel. "Der wüste Gobi" ist was für Sprücheklopfer und Besserwisser.

TV-Serien: Immer weiter, wa?

In Berlin wird eine Serie nach der anderen gedreht – und die ganze Welt will sie sehen. Kommt aus der Hauptstadt bald das deutsche "Breaking Bad"?

© ARD
Serie: Kriminelle Elemente

"Tatort" Ludwigshafen: Gauguin in 3D

Jürgen Vogel hat eine Rechnung offen, Lena Odenthal will nicht nach Thailand. Die wahre Hauptdarstellerin im "Tatort" war aber die Stadt, wie die Kartengeschichte zeigt.

© ZDF/Stephan Rabold

"Blochin": Im Wendekreis des Halunken

Morgens die Familie, mittags die Mafia, abends die Geliebte: In "Blochin" taumelt Jürgen Vogel als verschlagener Polizist durch das Berlin des organisierten Verbrechens.

"Blochin": Plotfressmaschine

Sechs Stunden Cop-Drama in Berlin. Die Serie "Blochin" von Matthias Glasner mit Jürgen Vogel will die ganz große Erzählung. Und verliert sich in Nebenschauplätzen.

Berlinale: Neues deutsches Serienland

Die Berlinale entdeckt den Serienmarkt. Mit "Blochin", "Deutschland 83", "Babylon Berlin" und "Weinberg" sind plötzlich ernst zu nehmende deutsche Produktionen dabei.

© 2014 Constantin Film Verleih GmbH/Tom Trambow

"Schoßgebete": Sex als Traumatherapie

Die Verfilmung von Charlotte Roches Roman "Schoßgebete" erklärt sexuelle Besessenheit auf bedrückende Weise. Mit "Feuchtgebiete" hat das so gut wie nichts gemein.

©Repro: WDR/dpa/Bildfunk

Tatort: Ermittlung von Ermittlern

Welches ist der beste "Tatort"? Braucht er neue Ermittlerteams? Sollte er auch mal im Ausland spielen? Unsere Leser machen Vorschläge zur Weiterentwicklung des Formats.

Berlinale-Programm: Heimat, deine Ferne

Filme der Berlinale-Nebenreihe "Panorama" reisen diesmal von nebenan bis nach Myanmar und verhandeln sowohl das Schicksal von Kleinganoven wie auch Krisen mit Weltniveau.

K I N O : Der große Katzenjammer

"Nackt", "Väter" und "Halbe Treppe" - passend zur Konjunkturschwäche versucht sich das deutsche Kino an der Lebenskrise

Norwegen: In dunkler Ferne, so hell

Das Filmdrama "Gnade" spielt in der polaren Nacht einer der nördlichsten Städte der Erde und ist doch eine Reise ins Licht. Eine Tour zu den Schauplätzen des Kinofilms

"Der freie Wille": Tabus gibt es nicht

Er spielt das, wovor wir Angst haben. Eine Begegnung mit Jürgen Vogel, der in dem Wettbewerbsfilm »Der freie Wille« einen Vergewaltiger darstellt