: Jungsteinzeit

© Joe Klamar/AFP/Getty Images

Eisbär: "Er will doch nur fressen"

Den Eisbär-Kenner Michael Engelhard nervt der Hype um das Raubtier. Ruhe würde es besser schützen als Marketing. Ein Gespräch über die Faszination für den Eisbären

Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Partnerlook mit Beuys

Schon vor 6.000 Jahren presste man Tierhaar zu Filz. Er ist das Raubein unter den Stoffen und macht in diesem Herbst aus jedem Kleidungsstück eine Statue.

Orkneyinseln: Die schottische Avantgarde

Die Orkadier der Jungsteinzeit errichteten gewaltige Tempelanlagen, Dörfer und Steinkreise. Auf den Orkneyinseln gibt es die beeindruckenden Reste ihrer Kultur zu sehen.

Frühmenschen: Ötzis Schädeltrauma

Stürzte der Gletschermann kurz vor seinem Tod oder bekam er eins über den Schädel gezogen? Forscher haben neue Hinweise auf Blutergüsse in Ötzis Gehirn entdeckt.

FDP: Liberal ja, aber nicht so

Wie es der FDP gerade geht, kann man gut in der Brandenburger Gemeinde Treuenbrietzen beobachten. Der komplette Ortsverband verlässt die Partei. Von Peter Dausend

Schnecken: Schleimer auf großer Fahrt

Lange rätselten Forscher, wie Landschnecken ihr zerstückeltes Verbreitungsgebiet eroberten. Die Lösung: Sie reisten als blinde Passagiere mit Seefahrern übers Mittelmeer.

Bob Dylans Demos: Aus der Jungsteinzeit des Pop

Die "Witmark Demos" waren vor rund 50 Jahren Bob Dylans Visitenkarte. Jetzt wurden sie neu aufgelegt, in Mono, wie einst das Original: So klingt lebendige Geschichte.

Serie: erde/nachhaltigkeit

Rohstoffe: Warum Kupfer teuer bleibt

Vielseitige Verwendung, steigende Preise - doch Verknappung droht dem Kupfer vorerst nicht. Recycling könnte die Kosten reduzieren.

Evolution: Grollen im Darm

Milch verträgt, wer ein Mutant ist: Dank einer Genveränderung begann der Mensch vor 7.000 Jahren, sich an Laktose zu gewöhnen. Von Ulrich Bahnsen

Evolution: Warum wir Milch trinken

Milch war nie für Erwachsene gemacht. Eine Simulation zeigt: Vor 7500 Jahren passten sich Europäer an Laktose an – und sicherten das Überleben künftiger Generationen.