: Kaiserreich

Franz Joseph I.: Ärgerliche Vermarktung

Vor 100 Jahren starb Franz Joseph I. Warum werden der Totengräber der Monarchie und seine Dynastie in Österreich heute noch verklärt? Fragen an den Historiker Carlo Moos.

© Central Press/Getty Images

Weimarer Republik: Hatte Weimar eine Chance?

Die Weimarer Republik gilt vielen Zeitgenossen als ungeliebte Folge der Kriegsniederlage. Woran zerbrach die erste deutsche Demokratie? Zwei Historiker, zwei Standpunkte

Ferdinand Beneke: Ein schwärmerischer Bürger

Zwischen Jean Paul und Napoleon: Die neuen Bände der Tagebuch-Edition Ferdinand Beneke erzählen vom Kampf gegen den Franzosenkaiser und spiegeln die Anfänge der Romantik.

© Chris McGrath/Getty Images

Hiroshima und Nagasaki: Wessen Schuld?

Auch 70 Jahre nach den Atombomben-Abwürfen auf Hiroshima und Nagasaki streiten Historiker darüber, wer die letzte Eskalation des Pazifikkrieges zu verantworten hatte.

© Steffen Kugler/Getty Images

Otto von Bismarck: Gold und Vorurteil

Der jüdische Bankier Gerson Bleichröder finanzierte Bismarcks Einigungspolitik. Der Kanzler aber war nur so lange ein Freund und Förderer der Juden, wie es ihm nützte.

Französische Revolution: Dantons Drama

Johannes Willms’ "Tugend und Terror" erzählt von der Größe und dem Elend Frankreichs im revolutionären Jahrzehnt zwischen 1789 und 1799.

Jacques Rivière: Alles, was ich nicht will

Jetzt kann man auf Deutsch lesen, wie scharfsinnig und wütend der französische Intellektuelle Jacques Rivière den Charakter des feindlichen Nachbarn porträtierte.