: Kalabrien

© Sigrid Mölck-Del Giudice

Italien: Kalabriens zweites Leben

Lange hat Italiens Stiefelspitze Einwohner verloren. Nun kehren deren Nachfahren zurück. Weil Touristen die malerischen Orte entdeckt haben, gibt es wieder etwas zu tun.

"Horcynus Orca": Sizilianisches Wettrudern

Was für eine Sprachexplosion! Stefano D’Arrigos italienischer Klassiker "Horcynus Orca" ist in einer meisterhaften Übersetzung erstmals auf Deutsch erschienen.

Mafia: Kein Geld für Hunde

Als der parteilose Arzt die Wahl gewann, tanzten die Bürger auf der Straße: Wie mutige Bürgermeister und Staatsanwälte in Italien der Mafia ihre Hochburgen abtrotzen.

© bobot / photocase.com

Lakritz: Jetzt wird's bitter!

Lakritze schmeckt nicht nach Dolce Vita. Wer die schwarze Süßigkeit liebt, sollte trotzdem nach Italien reisen: Im tiefsten Süden des Landes findet man zu ihren Wurzeln.

Kalabrien: Ein Städtchen wie Himmel und Hölle

Am Waldrand steigt der Rauch der Köhler auf. Im Kloster ist der Papst zu Gast. Serra San Bruno, ein Städtchen in Kalabriens Bergen, ist arm. Aber reich an Geschichten.

Santo Versace: "Diebe raus aus der Politik"

Italien braucht echte Reformen und eine überparteiliche Koalition, sagt der Unternehmer Santo Versace. Ein Gespräch über Korruption, Moral und die Mafia in seinem Land.