: Karriere

© Marcus Führer/dpa
Serie: Beruf der Woche

Polsterer: Alles für die Bequemlichkeit

Sessel, Sofas und Matratzen: Erst wenn Polsterer ihren Job richtig gemacht haben, wird's gemütlich. Die Arbeit erfordert Geschick und Kraft.

© Heidi Friedrich

Moleskine: Zurück zur Handschrift

Moleskine ist ein weltbekannter Markenname für Notizbücher. Gründerin Maria Sebregondi spricht darüber, warum ihre Idee trotz Digitalisierung ein Erfolg werden konnte.

© Carsten Koall/Getty Images
Serie: Beruf der Woche

Menschen mit Handicap: Grünes Leben gestalten

Für körperlich oder geistig beeinträchtigte Menschen sind Wege ins Berufsleben oft nicht einfach. Der Beruf Gartenbauwerker ist auf Menschen mit Handicap zugeschnitten.

© Jochen Schievink für DIE ZEIT

Abitur: Bildungselite adé?

Martin Schulz hat kein Abi gemacht – und ist trotzdem Kandidat für Deutschlands höchstes Amt. Ist er eine Ausnahme oder der Beweis für eine neue soziale Durchlässigkeit?

© Christoph Neumann für DIE ZEIT

Dual Career: Ihr kriegt uns nur als Paar

Wenn eine Uni neue Forscher einstellen will, schafft sie im Idealfall auch Stellen für die Ehepartner. Ist das strategische Personalgewinnung oder Vetternwirtschaft?

© George Marks/Retrofile/Getty Images
Serie: 10 nach 8

Sekretärinnen: Die Tipp-Ex

Im 19. Jahrhundert war das Sekretariat eine rein männliche und im 20. eine rein weibliche Angelegenheit. Im 21. haben wir es abgeschafft. Warum eigentlich?

© Unsplash / Samuel Zeller

Netzwerken: Klüngeln für die Karriere

Networking haftet immer noch ein eher schlechtes Image an. Besonders Frauen halten sich zurück. Dabei sind Netzwerker besonders erfolgreich im Job. Was machen die anders?

Beruflicher Neustart: Im besten Alter

Ein beruflicher Neustart mit über 50 – davon haben alle was! Hier erzählen Angestellte und Ausbilder von ihren Erfahrungen.