: Karriere

© Britta Pedersen/dpa
Serie: Beruf der Woche

Werksteinhersteller: Die Mischung macht's

Einfache Gehweg-Platten oder prunkvolle Fußböden für die Villa und das Schloss: Werksteinhersteller stellen den Untergrund her, auf dem wir uns täglich bewegen.

© Marcus Führer/dpa
Serie: Beruf der Woche

Polsterer: Alles für die Bequemlichkeit

Sessel, Sofas und Matratzen: Erst wenn Polsterer ihren Job richtig gemacht haben, wird's gemütlich. Die Arbeit erfordert Geschick und Kraft.

© Heidi Friedrich

Moleskine: Zurück zur Handschrift

Moleskine ist ein weltbekannter Markenname für Notizbücher. Gründerin Maria Sebregondi spricht darüber, warum ihre Idee trotz Digitalisierung ein Erfolg werden konnte.

© Carsten Koall/Getty Images
Serie: Beruf der Woche

Menschen mit Handicap: Grünes Leben gestalten

Für körperlich oder geistig beeinträchtigte Menschen sind Wege ins Berufsleben oft nicht einfach. Der Beruf Gartenbauwerker ist auf Menschen mit Handicap zugeschnitten.

© Jochen Schievink für DIE ZEIT

Abitur: Bildungselite adé?

Martin Schulz hat kein Abi gemacht – und ist trotzdem Kandidat für Deutschlands höchstes Amt. Ist er eine Ausnahme oder der Beweis für eine neue soziale Durchlässigkeit?

© Christoph Neumann für DIE ZEIT

Dual Career: Ihr kriegt uns nur als Paar

Wenn eine Uni neue Forscher einstellen will, schafft sie im Idealfall auch Stellen für die Ehepartner. Ist das strategische Personalgewinnung oder Vetternwirtschaft?

© George Marks/Retrofile/Getty Images
Serie: 10 nach 8

Sekretärinnen: Die Tipp-Ex

Im 19. Jahrhundert war das Sekretariat eine rein männliche und im 20. eine rein weibliche Angelegenheit. Im 21. haben wir es abgeschafft. Warum eigentlich?

© Unsplash / Samuel Zeller

Netzwerken: Klüngeln für die Karriere

Networking haftet immer noch ein eher schlechtes Image an. Besonders Frauen halten sich zurück. Dabei sind Netzwerker besonders erfolgreich im Job. Was machen die anders?