: Klassik

© Philip Montgomery

Gustavo Dudamel: Kämpfen und spielen

Gustavo Dudamel ist einer der besten Dirigenten der Welt. Seit seine Heimat Venezuela am Boden ist, wird er nicht mehr nur heftig geliebt, sondern auch hart kritisiert.

© AFP/Getty Images

Alexis Weissenberg: Gefühl und Kalkül

Der 2012 verstorbene Pianist Alexis Weissenberg hat die Grenzen der technischen Perfektion ausgelotet. Nun erscheinen seine besten Einspielungen aus den 1960ern erneut.

© Lennard Ruehle

Violinkonzert: Roberts Rächerinnen

Schumanns Violinkonzert ist eines seiner großartigsten Werke. Als er es fertig hatte, wollte sich der Komponist umbringen. Jetzt gibt es gleich drei neue Aufnahmen.

Serie: Ich habe einen Traum

Ich habe einen Traum: Yo-Yo Ma

Wir leben in einer Zeit, in der Menschen ihr Wissen teilen. Das gefällt dem Cellisten Yo-Yo Ma. Aber damit Menschen sich öffnen, müssen sie sich sicher fühlen.

© Gianmaria Gava für DIE ZEIT

Alma Deutscher: Ein Wunderkind besucht Wien

Mit elf Jahren hat die Britin Alma Deutscher schon eine Oper komponiert. Unterwegs mit einem erstaunlichen Mädchen

© Marco Borggreve

Julian Prégardien: Zurück in die Idylle

Einladung zur Schubertiade: Auf seiner neuen CD will der junge Tenor Julian Prégardien die Idee von Schuberts Künstersalons wiederbeleben.

© Joseph Bagur

Frank Woeste: Die Geopolitik des Jazz

Zwischen Frankreich und Deutschland klafft in der Musik ein Graben. Der Pianist Frank Woeste aus Hannover will ihn überspringen.

© Erich Auerbach/Getty Images

Yehudi Menuhin: Er mochte seine linke Hand

80 CDs zum 100. Geburtstag: Der Geiger Yehudi Menuhin führte ein turbulentes Leben und hat mit seiner Intensität, mit Schönheit und Melancholie die Zeiten verbunden.