: Kochen

© TableTales
Serie: Sonntagsessen

Sonntagsessen: Süßes Nichtstun

Man sitzt bequem und schnabuliert. Klingt wie ein guter Sommertag. Diese fünf Desserts könnten ihn perfekt machen. Für beste Laune müssen Sie jedoch selbst sorgen.

© Gather & Feast
Serie: Sonntagsessen

Sonntagsessen: Für die Besten das Beste

Feste kann man nie genug feiern. Schon gar nicht im Sommer. Dieses unkomplizierte Menü sollten Sie für Menschen zubereiten, die Ihnen sehr nah am Herzen liegen.

© Silvio Knezevic
Serie: Wochenmarkt

Wochenmarkt: Eieiei!

Gebratene Eier kann man ja als alles verkaufen: Mit Zucchiniraspeln drin werden Gemüsepuffer daraus. Stammt das Rezept von einer Jamie-Oliver-Schülerin, schmeckt's sogar.

© Angelika Warmuth/dpa

Schule: "Eine Frage der Höflichkeit"

Wie umgehen mit einem muslimischen Schüler, der seiner Lehrerin nicht die Hand gibt? Eines der Themen im Newsletter "Elbvertiefung". Weitere: Queen Mary und Störche

© Ashley Rodriguez
Serie: Sonntagsessen

Sonntagsessen: Appetit auf den ersten Blick

Brauchen zwei Menschen einen ähnlichen Geschmack, um miteinander glücklich zu werden? Dieses Menü empfiehlt sich zwar für ein erstes Date, schmeckt aber auch allein.

© ddp/ullstein bild

Wolfram Siebeck: Streiter des guten Geschmacks

Der ZEIT-Kolumnist und Restaurantkritiker Wolfram Siebeck war die Stimme aus der Küche. Er wollte sein Publikum für besseres Essen begeistern. Arrogant war er dabei nie.

© Shutterstock

Cold Brew: Eiskalter Wumms

Neben Cappu, Frappu und Macchiato steht auf den Kreidetafeln vieler Cafés neuerdings noch ein Getränk: Cold Brew. Fünf Kaffeeprofis erklären, wie man es selber macht.

© Silvio Knezevic
Serie: Wochenmarkt

Wochenmarkt: Kürbisse des Sommers

Die Zucchini ist ein Kürbis. Genauer, eine Unterart des Gartenkürbisses. Wie ihre bunten Vorfahren passt sie zu einer Vielzahl von Gerichten. Zum Beispiel zu Risotto.

© Marina Jerkovic
Serie: Sonntagsessen

Sonntagsessen: Rogg'n Roll

Der Sommer ist da und man hat wahrlich Besseres zu tun, als ewig in der Küche zu stehen. Unkompliziert soll es sein. Diese Kleinigkeiten sind bunt und gesund.

© Silvio Knezevic
Serie: Wochenmarkt

Wochenmarkt: Für geduldige Köche

Eine Bohnensuppe braucht ihre Zeit. Was keinesfalls gegen ihr Zubereitung spricht. Eher für sie. Denn so hat man endlich mal Zeit, sich ausgiebig zu langweilen.

© Silvio Knezevic
Serie: Wochenmarkt

Wochenmarkt: Ohne Vitamine schmeckt es besser

Vitamine sind eine tolle Sache. Aber wer will schon immer an rohem Gemüse knabbern? In einer marokkanischen Tajine haben die Vitamine viel Zeit zum Verpuffen. Lecker!

© Brigitte Schwarz
Serie: Sonntagsessen

Sonntagsessen: Der Geschmack des Guten

Der Sommer ist da, abends kommen unangekündigt Freunde vorbei. Ein Menü für spontanen Besuch muss schnell gehen und trotzdem gut schmecken. Bleiben Sie ruhig, so geht's.

© Silvio Knezevic
Serie: Wochenmarkt

Wochenmarkt: Eine Soße aus frischen Kräutern

Diese grüne Soße kommt nicht aus Hessen, sondern aus dem Jemen. Wobei sie sich besonders in Israel großer Beliebtheit erfreut. Ihr Name: Zhug. Wie sie schmeckt? Scharf!

© Silvio Knezevic
Serie: Wochenmarkt

Wochenmarkt: Glücksschwein

Sie zerfällt fast, das Fleisch schmeckt süß und würzig und macht sich auch auf einem Brötchen gut. Das Schmoren einer Schweineschulter bedarf einiger Übung. So geht's.

© Anne Gabriel Jürgens
Serie: Sonntagsessen

Kuchen: Man findet keine Freunde mit Salat

Kuchen macht das Leben schön. Das wusste Barbara Halter schon als Kind und setzte sich durch. Zum Glück! Als Erwachsene verrät sie nun die besten Schweizer Kuchenrezepte.

© Silvio Knezevic
Serie: Wochenmarkt

Wochenmarkt: Rhabarber fürs ganze Jahr

Für diese Rhabarbermarmelade braucht man nur drei Zutaten. Wirklich! Rhabarber, Vanillemark, Gelierzucker. Das war's. Danach hat man Rhabarber fürs ganze Jahr.

© Agnes Gällhagen
Serie: Sonntagsessen

Sonntagsessen: Nicht ohne meine Nuss

Als Kind hasste sie Cashews, heute kann sich die Schwedin Agnes Gällhagen ein Leben ohne nicht vorstellen. Für uns kreierte sie eine essbare Ode an ihre Lieblingsnuss.