Konsum

© TM Twenthieth Century Fox Film Corporation

Fernseher: Wir bleiben dran

Alle behaupten: Das klassische Fernsehen ist am Ende. Die Zahlen zeigen ein anderes Bild. Ein Blick in deutsche Wohnzimmer

© dpa/Oliver Berg

Choco Crossies: Win-win-Schokolade

Weniger Inhalt, aber größerer Karton – das ist nicht gleich eine Mogelpackung. Gerade bei Süßigkeiten gilt: Mehr Luft heißt auch weniger Kalorien. Oder?

© Franz Neumayr/dpa
Serie: 10 nach 8

Angst vor dem Alter: Lebst du noch oder alterst du schon?

Einst galten kollektive Ängste dem Waldsterben oder der atomaren Zerstörung. Die digitale Gesellschaft wird von einer neuen Plage beherrscht: der Altersparanoia.

© dpa/Oliver Berg

Belohnung: Doppelte Arbeit

Früher folgte auf die Arbeit eine Belohung, vom Gehalt kaufte man sich zum Beispiel einen Schokoriegel. Heute ist der Konsum ansich schon die Bestimmung.

© Henning Kaiser/dpa

Selbermachen: "Sie fühlen sich besser"

Flugtickets selbst ausdrucken, Gerichte im Restaurant am Schalter holen: Selbstbedienung ist in – weil sie "angenehme Gefühle" erzeugt, sagt Verhaltensökonom Dan Ariely.

© Frank Rumpenhorst/dpa

Wirtschaftspsychologie: Mach du mal!

Unser Geld bekommen sie schon, jetzt wollen sie auch unsere Zeit: Unternehmen animieren ihre Kunden zum Selbermachen – und verwandeln sie so in billige Arbeitskräfte.

© Clive Brunskill/Getty Images

Arbeit: Macht nichts

So viel Unheil beginnt damit, dass Menschen etwas tun. Haltet doch stattdessen einfach mal die Füße still – für eine bessere Welt.

© Jan Woitas/dpa

Haßloch: Der Testsieger

Wer wissen will, wie die Deutschen ticken, schaut auf Haßloch in Rheinland-Pfalz. Mag der Durchschnittsbürger das Produkt AfD?

Konsum: Zur Lage der Welten

Die parallel existierenden Welten, die die Physiker noch suchen, haben wir schon gefunden: Sie heißen Möbelwelten, Badewelten, Modewelten. Und sie sehen alle gleich aus.