: Konsum

© Al Barry/Three Lions/Getty Images
Serie: Kaufen, kaufen, kaufen

Konsum : Wir wollen alles, brauchen nichts

Die Bürger der westlichen Welt kaufen immer mehr, obwohl sie nichts benötigen. Die Modeindustrie kann ihr Begehren ständig neu wecken. Sogar für einen Ziegelstein.

© Screenshot ZEIT ONLINE

Amazon: Handyhüllen aus der Hölle

Kunstprojekt oder außer Kontrolle geratener Bot? Wie eine Software die absonderlichsten Smartphonehüllen entwirft und was das mit dem Konsum der Zukunft zu tun hat.

© Rodrigo Garrido/Reuters

Chile: Endstation Reichtum

Chile gilt als Vorzeigeland: Die Wirtschaft wächst, Unternehmer haben Sicherheit, junge Menschen wollen Millionäre werden. Doch der Neoliberalismus hat viele Makel.

© Chris Niedenthal/The LIFE Images Collection/Getty Images
Serie: Kaufen, kaufen, kaufen

Konsum: Habenwollen, historisch gesehen

In seinem Buch "Herrschaft der Dinge" erzählt Frank Trentmann 600 Jahre globale Konsumgeschichte. Er erklärt, dass wir unsere Beziehung zu Dingen neu denken sollten.

© Lukas Spörl für MERIAN

Braunschweig: Das Hybrid-Schloss

Niedergebrannt, umfunktioniert, zerbombt – und 2007 samt Einkaufszentrum wieder eingeweiht. Proteste und Euphorie haben das Residenzschloss immer schon begleitet.

© Maja Hitij/Getty Images
Serie: Kaufen, kaufen, kaufen

Kapitalismus: Wir sind Konsumnation

Wir wissen, dass unser Konsum der Umwelt schadet, können aber nicht damit aufhören. Selbst wer es versucht, verstrickt sich in Widersprüche.

© Getty Images

Hochkultur: Sieh dich um, Publikum!

Einkaufszentren sind die neuen Schauplätze der Kunst: Ist es schon Kulturverfall, wenn Skulpturen und Gemälde zwischen Nike-Stores, Smoothie-Bars und Deko-Shops drängen?

© Laura Edelbacher für ZEITmagazin
Serie: Deutschlandkarte

Statistik: Wo wohnt der Durchschnitt?

Jeder kennt Haßloch, das Mini-Deutschland der Pfalz und die durchschnittlichste Stadt der Republik. Doch auch anderswo ist alles ziemlich mittel. Diese Karte zeigt, wo.