: Künstler

© Instagram.com/face to face

Donald Trump: Ivankas Trophäen

Künstler und Galeristen protestieren gegen Donald Trump. Doch viele Sammler gehören zum Umfeld des künftigen Präsidenten.

© Anne-Christine Poujoulat/AFP/Getty Images

Kunst: John Berger ist tot

Er galt als Pionier unter den politischen Kunstkritikern und war ein preisgekrönter Autor. Nun ist der britische Künstler John Berger im Alter von 90 Jahren gestorben.

© Sebastian Widmann/dpa

Helene Schjerfbeck: "Das Harte, Eisige, das nur ich bin"

Neben Paula Modersohn-Becker wird die Malerin Helen Schjerfbeck oft übersehen. Jetzt hat Barbara Beuys eine Biografie über die wandlungsfähige Künstlerin geschrieben.

© GL Askew II
Serie: Ich habe einen Traum

Ich habe einen Traum: Herb Alpert

Schon als Kind träumte der Trompeter Herb Alpert davon, Künstler zu werden. Auch seine Tagträume handelten davon. Mittlerweile sind sie fast alle in Erfüllung gegangen.

© Tate, London 2016

Henry Moore: Extremist der Mitte

Henry Moores Skulpturen standen vor dem Bundeskanzleramt in Bonn und auf vielen deutschen Plätzen. Nun könnte er als Künstler der Stunde wiederentdeckt werden.

Antoine Watteau: Haltung zählt

Antoine Watteau steht unter Kitschverdacht. In Frankfurt wird der Maler und Zeichner nun gefeiert – als großer Neuerer seiner Zeit.

© Hotel Le Pigalle Paris

Paris: Das Versprechen

Le Pigalle versteht sich als "hôtel de quartier", als Nachbarschaftshotel. Der Gast wird sanft gebettet – und soll zugleich an wilde Zeiten denken.

© The Estate of Artist Sascha Weidner, Courtesy CONRADS, Düsseldorf

Sascha Weidner: Stille Wasser

Der Fotograf Sascha Weidner ist viel zu jung gestorben. In Zeiten radikaler Verunsicherung folgte er mit seiner Kamera vor allem Träumen und Wünschen.

© Reuters/Charles Platiau

François Pinault: Genie kennt keinen Preis

Er ist einer der reichsten Männer Frankreichs und größten Kunstsammler unserer Zeit: Ein Besuch bei François Pinault, der seine Sammlung erstmals in Deutschland zeigt.

© Abedin Taherkenareh / dpa

Teheran: Oasen des Zwanglosen

Subtile Manöver, haarscharf an der Zensur vorbei: In Teheran boomt die Galerieszene. Langsam eröffnen sich in dem repressiven Land unverhoffte Freiräume.

© Fotograf unbekannt, Courtesy Kaldor Public Art Projects

Charlotte Moorman: Die Bombe in ihrem Schoß

Sie spielte mit ihrem ganzen Körper, auch mal nackt: Die rasante Avantgarde-Cellistin Charlotte Moorman wird in gleich zwei New Yorker Ausstellungen wiederentdeckt.

© Nadine Fraczkowski

Anne Imhof: Bonjour Tristesse

Anne Imhof gilt als kommender Star der Kunstwelt. Ihre neue Performance im Hamburger Bahnhof in Berlin stellt die Frage, was es heißt, heute jung zu sein.

© Gregor Lengler für MERIAN

Florida: Der Miami-Effekt

Amerikas neue Lichtgestalt: Mit knalliger Sprühdose in der einen und viel Geld in der anderen Hand hat sich Miami in die lässigste Kulturmetropole der USA verwandelt.