Kunst

© dpa

Dadaismus: So wunderbar gaga

Vor 100 Jahren trafen sich ein paar Künstler, die erklärtermaßen gar nichts wollten. Das hatte schwere Folgen: für die Kunst – und auch die Welt. Eine Hommage auf Dada

Britta Thie: Im Fachgeschäft für Transzendenz

Die Künstlerin Britta Thie bricht mit den eisernen Regeln des Kunstbetriebs und macht im Netz rasant Karriere. Jetzt zeigt sie ihre erste Einzelausstellung in Göttingen.

Serie: Gestrandet in

Nordrhein-Westfalen: Mönchengladbach

Da wollten Sie nie hin? Jetzt sind Sie nun mal da. Christof Siemes nimmt Sie zwei Stunden lang an die Hand. Sie entdecken: Eine spielentscheidende Cola-Dose

Christian Rosa: Bad Boy der Malerei

Die erstaunliche Karriere des Malers Christian Rosa zeigt exemplarisch, wie heute Karrieren gemacht werden – um Kunst geht es dabei höchstens in zweiter Linie.

© Michael Dannenmann für DIE ZEIT

Kunstspedition: Niemals stürzen ...

Kunst macht viel Arbeit, vor allem wenn sie auf Reisen geht. Der Kunstspediteur Klaus Hillmann sorgt dafür, dass den Bildern unterwegs nichts passiert.

© Westfälisches Landesmuseum Münster

Renaissance und Gotik: Ich und Maria

Einst haben die emanzipierten Künstler der Gotik und Renaissance den Kunstmarkt erfunden. Jetzt wendet er sich von ihnen ab: Die Preise der Altmeister fallen.

© Collection of the Yad Vashem Art Museum, Jerusalem

Holocaust-Ausstellung: Die unmöglichste Kunst

Dass es diese Bilder überhaupt gibt, ist schon eine Sensation: Das Deutsche Historische Museum in Berlin zeigt Kunst der Schoah aus der Gedenkstätte Jad Vaschem.

© Joana Avillez

Zeichnen: Angestiftet

Die New Yorker Illustratorin Joana Avillez erinnert sich in Bildern an ihren verstorbenen Vater, der auch Zeichner war. Das Malen verband die beiden zeitlebens.

© Prill Vieceli Cremers, Money/Edition Patrick Frey 2015

Banknoten: Der schöne Schein

Diese Kunst ist in aller Hände, doch kaum jemand bemerkt sie. Drei Grafiker haben jetzt Banknoten-Bilder aus der ganzen Welt in einem Buch versammelt.

© Michael Dannenmann für DIE ZEIT

Kunstspedition: Niemals stürzen ...

Kunst macht viel Arbeit, vor allem wenn sie auf Reisen geht. Der Kunstspediteur Klaus Hillmann sorgt dafür, dass den Bildern unterwegs nichts passiert.

Kunstmarkt: Wolken ziehen auf

Auf dem Kunstmarkt vollzieht sich ein Generationenbruch – und ein Gesetz sorgt für schwere Verunsicherung. Der Rückblick auf das Jahr 2015

© dpa

Uffizien: Zu viel des Guten

Kein Museum ist älter, keines schöner als die Uffizien in Florenz. Erstmals haben sie einen ausländischen Direktor, den Deutschen Eike Schmidt. Er hat Großes vor.

© Espen Eichhöfer

Fotografie: Die Bildermacherfamilie

Zusammenhalten und Autorenfotografen bleiben, das haben sich die Gründer der Agentur Ostkreuz geschworen. Sie prägen seit 25 Jahren das Bild des vereinten Deutschlands.