: Kunst

© Succession H. Matisse / VG Bild-Kunst, Bonn 2017 / Foto: Mitro Hood

Henri Matisse und Pierre Bonnard: Freundschaft ist auch Kunst

Zwei Künstler, grundverschieden und treu verbunden: In Frankfurt begegnen sich Henri Matisse und Pierre Bonnard in einer Ausstellung über die Kunst der Freundschaft.

Kunstmarkt: Unter Vorbehalt

Hier erklären wir an Begriffen, wie der Kunstmarkt funktioniert. Diese Woche: Unter Vorbehalt

ARD und ZDF: Wir brauchen die Kunst!

Warum gibt es in den Nachrichtensendungen von ARD und ZDF keine Berichterstattung über Theater, Kino, Ausstellungen, Oper und Literatur? Eine dringende Nachfrage

© Marcus Brandt/dpa

Wahlkampf: Asoziale Gerechtigkeit

Nach Brexit und Trump sprachen alle über die sogenannten Abgehängten. Im deutschen Wahlkampf sind die unsichtbar. Armut überlässt man der Verwaltung und dem Fernsehen.

© Göran Gehlen/dpa

Millionendefizit: Das Kassel-Desaster

Die Documenta 14 wurde viel kritisiert, das Publikum kam trotzdem zahlreich. Jetzt schließt die weltgrößte Kunstschau mit einem Defizit von mehreren Millionen Euro.

© Kristin Palitza/dpa

MOCAA: Hier geht es in die Höhe

Jetzt bekommt Afrika sein erstes großes Museum für zeitgenössische Kunst, gegründet in Kapstadt von dem Deutschen Jochen Zeitz. Ein Rundgang

© Alexander Gehring für DIE ZEIT

Erika Hoffmann: Ein Leben mit Künstlern

Was bedeutet Kunst in einer Welt, in der auf Auktionen ein Preisrekord nach dem anderen gebrochen wird? Die Sammlerin Erika Hoffmann über ideelle Werte

© Neilson Barnard/Getty Images for Hugo Boss

Camille Henrot: Das Universum ist gerade groß genug

Keine andere junge Künstlerin treibt ihre Ideen so weit wie Camille Henrot. In Paris feiert das Palais de Tokyo ihre Kunst – natürlich im Format XXL.

© Roland Weihrauch/dpa

Alexander Kluge: "Waldwege sind mein Metier"

Alexander Kluge liebt das verschlungene Denken. Filme und Bücher machten ihn berühmt, jetzt beginnt seine nächste große Karriere – mit gleich mehreren Ausstellungen.

© Studio Tomás Saraceno

Tomás Saraceno: Im Zeitalter der Luft

Tomás Saraceno baut mithilfe von Biologie und Ingenieurskunst an seiner Vision eines postfossilen, nachhaltigen Lebens. Seine Flugobjekte sind jetzt in Südkorea zu sehen.