: Landwirtschaft

© photocase.de / Francesca Schellhaas

Island: Das rote, saftige Gold

Auf Island kann man Vulkane erklimmen, Polarlichter bewundern, Schafe zählen– und heimische Tomaten essen. Die Insel ist dank der Nutzung von Erdwärme ein Gemüseparadies.

© Fabrice Coffrini/AFP/Getty Images

Milchpreise: Die Milchbüchlein-Rechnung

Die Schweizer Bauern klagen über den zu niedrigen Milchpreis und fordern mehr Geld vom Staat. Aber das Problem liegt woanders: Die Landwirte produzieren zu teuer.

© Michaela Rehle/Reuters

Landwirtschaft: Die Milchmaschine

Die Landwirte bekommen kaum noch Geld für die Milch. Unsere Autorin ist auf einem Bauernhof aufgewachsen. Sie hat eine Erklärung für die Krise. Es liegt an den Kühen.

© Johannes Simon/Getty Images

Landwirtschaft: Am Gefrierpunkt

Der Frost hat viele steirische Kleinbauern um ihre Ernte gebracht. Wie können sie in Zukunft überleben – trotz Klimawandel und Konkurrenz von internationalen Agrarriesen?

Glyphosat: Ein Bauernopfer

Der Streit um Glyphosat ist vorgeschoben. Die Frage ist: Sind wir bereit, für unser Essen mehr zu bezahlen?

© Sean Gallup/Getty Images

Glyphosat: Weniger Gift, mehr Probleme

Schluss mit Glyphosat? Die EU ringt weiter um eine Übergangslösung. Einzelne Länder können das Herbizid eh verbieten. Aber welche Folgen hätte das? Die wichtigsten Fakten

© Caroline Seidel/dpa

Milchpreis: Es gibt eben zu viel Milch!

Millionen für die Milchbauern, das verschafft ihnen Luft, löst aber die Krise nicht: Die Verbraucher wollen es billig, der mächtige Handel gibt es ihnen. Ist ja genug da.

© Michael Dalder/Reuters

Landwirtschaft: Ach, du dicke Milch!

Subventionen für Bauern sind richtig, um die Globalisierung der Landwirtschaft einzudämmen. Der Milchgipfel zeigt: Womöglich sieht das Agrarminister Schmidt jetzt ein.

© Sascha Schuermann/Getty Images

Freihandel: TTIP stirbt langsam

Die TTIP-Leaks bestätigen, was Kritiker schon lange fürchten: Die USA führen die Verhandlungen als Diener der Konzerne. Die EU kann sich darauf kaum noch einlassen.