Wladimir Iljitsch Lenin

© Mohamed Messara /dpa

Islam: Der gefährliche Prophet

Mohamed ist ein Vorbild für Millionen Muslime – und auch für Terroristen. Der Islamexperte Hamed Abdel-Samad kritisiert ihn als Paranoiker und Tyrannen. Ein Buchauszug

© Gleb Garanich/Reuters

Kiew: Ukraine verbietet sowjetische Symbole

Lenin-Statuen müssen weg, Hammer und Sichel sind tabu: Der ukrainische Präsident hat ein umstrittenes Gesetz zum Verbot sowjetischer Propaganda erlassen.

© Harry Engels/Getty Images

Moskau: In Russland ist es nun mal kalt

Wer mit dem naiven Blick des Touristen nach Moskau reist, wird staunen: Nein heißt Ja, "Entschuldigung" gibt es nicht, und die Attraktion im Museum ist: der Besucher.

Aufklärung: Denker der Lust

Der Philosoph Helvétius war selbst den Aufklärern zu radikal. Die Religion galt ihm als Menschenwerk, der Mensch als Maschine und die Moral als eine Frage des Nutzens.

Ferienlager: Antreten zum Urlaub!

In Artek auf der Krim befindet sich das größte Jugendferienlager der Welt. Hier werden Tugenden hochgehalten, die im neuen Russland gefragt sind. Unsere Autorin war da.

© John MacDougall/AFP/Getty Images

Lenin-Denkmal: Einer steht noch

Die Lenin-Statuen sind verschwunden. Aus allen Städten? Nein, in Schwerin gibt es das Sowjetführer-Denkmal noch. Es tobt ein heftiger Streit, ob man Lenin aushalten muss.

Wladimir Lenin: Good bye, Lenin?

Kämpferisch, scharfkantig, übergroß: Auch am 90. Todestag Lenins und mehr als 20 Jahre nach Ende der Sowjetunion sind seine Statuen allgegenwärtig. Wir zeigen Bilder.

Serie: Sehenswert-Wissenswert

Wussten Sie, dass...: Krakaus gebrochenes Verhältnis zu Lenin

Neue Hütten für neue Menschen: In Krakau sollte der sozialistische Mensch geformt werden. Der Stadtteil Nowa Huta war trotzdem eines der Zentren der Solidarność-Bewegung.

Wikileaks: Wahrheit ist eine Waffe

Menschen streben nach Wahrheit. Doch ist sie eine Waffe, die verantwortungsvoll genutzt werden muss. Wir brauchen eine Ethik der Wikileaks-Ära, schreibt Evelyn Finger.

Sibiriens Fernwanderweg: Hier steppt der Bär

Alleine in monumentalen Landschaften: Der erste Fernwanderweg Sibiriens führt dorthin, wo keine Wodkaflaschen mehr liegen – in die Wildnis am Baikalsee.

Stalinismus: Stille Vernichtung

Um jeden Widerstand gegen die Verstaatlichung der sowjetischen Landwirtschaft zu brechen, ließ Stalin in den Jahren 1932/33 Millionen Menschen verhungern.

Russland: Ein Mann wie eine Flamme

Boris Jelzin ist tot. Als Rebell, Brachialreformer und ungekrönter Zar hat er Russland verändert wie vor ihm nur Lenin. Ein Nachruf

Film: Zeigt uns mehr davon!

Der deutsche Film feiert Erfolge - mit einer enorm vielfältigen Produktion, Festivalpreisen und hohen Marktanteilen im Inland. Aber wie wird dieses Kino im Ausland wahrgenommen? Vor der Verleihung des Deutschen Filmpreises am 12. Mai antworten vier prominente internationale Kritiker

Machismo

Iris Radisch: Der traurige Herrenreiter, ZEIT Nr. 50