: Literatur

© Annette Hauschild / Tropen Verlag

"Hochdeutschland": Zum Reichtum verdammt

Und wenn eine AfD von links die Wahl gewänne? Alexander Schimmelbusch spielt in "Hochdeutschland" diesen Gedanken durch. Er hat den Roman der Stunde geschrieben.

© Reuters

Nobelpreiskomitee: Alter Schwede!

Belästigung, Nötigung bis zur Vergewaltigung: Die Stühle in der Schwedischen Akademie wackeln, die bisher so strahlende Aura des Literaturnobelpreises erbleicht.

© Alberto Estevez/EPA/dpa

Bestsellerautor: Philip Kerr ist tot

Seine Bernie-Gunther-Krimis spielten im Berlin der Nazizeit, auch als Kinder- und Jugendbuchautor war Philip Kerr erfolgreich. Im Alter von 62 starb der britische Autor.

© Sofie Amalie Klougart

Madame Nielsen: Die neue Romantik

Einst war sie eine berühmte und radikale Performance-Künstlerin, seit 2013 schreibt sie als Madame Nielsen Romane. Eine Begegnung mit der Schriftstellerin in Kopenhagen

© imago

Timo Blunck: Rauscht vorbei

Timo Blunck feierte in den Achtzigern hart und soff mit Günter Grass Rotwein. Darüber hat er jetzt ein Buch geschrieben

© Bogenberger/autorenfotos.com

Gert Loschütz: Die Eltern, zwei Leerstellen

Der Schriftsteller Gert Loschütz beobachtet Details und Gesten mit mikroskopischer Genauigkeit. Sein Liebesroman "Ein schönes Paar" steckt voller literarischer Eleganz.

© Natasha Miller/Unsplash

"Vogelgeister": Hocken, schweben, stürzen

Was hören wir, wenn wir Mythen lauschen, unser Ohr an Träume legen, den Vögeln zuhören? Eliot Weinberger hat es auf fast schon synästhetische Weise aufgeschrieben.

© Alvaro Barrientos/AP/dpa

"Patria": Die Scham liegt bei den Opfern

Mit "Patria" hat Fernando Aramburu den ersten großen Roman über den baskischen Terror vorgelegt – ein Werk von gewaltiger Wucht.

© Giuseppe Masci/Alamy/Mauritius

Karl Marx: Prophet mit Bart

Das Karl-Marx-Jahr 2018 hat also begonnen. Vier Bücher über den deutschen Intellektuellen von Weltrang und seinen 200. Geburtstag