: Louis Malle

Julianne Moore: "Kino macht uns groß"

Die amerikanische Schauspielerin Julianne Moore über ihren neuen Film "Maggies Plan", die Rollen ihres Lebens und ihre Kindheit in Deutschland

Jacques-Yves Cousteau: Der Mann im Meer

Ozeane sind mehr als Verkehrsweg und Nahrungsquelle. Das lehrte uns der Umweltschützer und Filmemacher Jacques-Yves Cousteau. Vor 100 Jahren wurde er geboren.

Frankreich: Lichtspiel Paris

Von »Gigi« bis »Marie Antoinette« – im wiedereröffneten Forum des Images streifen Besucher durch die Filmgeschichte der Stadt

Brecht: »Ich will nicht fertig werden«

Was ist der Einbruch in eine Bank gegen die Regierung des Präsidenten Bush? Wallace Shawn bringt die »Dreigroschenoper« an den Broadway zurück

Die heitere Odyssee

Mit einem Mann auf Reisen haben Wegelagerer ein leichtes Spiel. Sie zeigen bloß in die falsche Richtung und stürzen so den Reisenden, wo nicht in den Abgrund, mindestens ins Mißverständnis.

Fernseh- Vorschau: Einfache Leute

Zehn Jahre lang hat der französische Regisseur Louis Malle in den USA gelebt und gearbeitet; das Faszinosum Amerika hat er zunächst mit den Mitteln des Spielfilms zu ergründen gesucht.

Eine Landpartie

Bilder einer schweigenden Welt. Riffe, Schluchten, Gebirge, Korallenwälder, riesige und winzige Fische, blaues, schweigendes Licht. Bilder von Jacques Yves Cousteau und Louis Malle.

Filme

Ein Kamerablick von oben: schunkelnde Menschen im Biergarten. Das Geheul der Sirenen läßt sie auseinanderrennen. Nur einer bleibt zurück.

Filme

Sie nannten ihn den Killer und den King, sie schimpften ihn einen Kinderschänder – und sie hatten alle recht. Jerry Lee Lewis war keine Intelligenzbestie, kein Moralapostel und auch sonst nichts Besonderes.