Louis Vuitton

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Schmuckstück mit Bodenhaftung

Schnürstiefel sind derb und klobig und galten deshalb lange als unweiblich. Die Zeiten sind vorbei. Die Frauen dürfen endlich querfeldein, auch in der Fußgängerzone.

© Pascal Le Segretain / Getty Images

Paris Fashion Week: Komm mal runter

Im Frühjahr gehen Frauen auf Plateau. Sie tragen Mikro-Disco-Kleider oder Pickelhauben. Und was ist bei Louis Vuitton los? Eine Rückschau der Pariser Fashion Week

© Stefanie Schmalz

Osdorf: Eine Frage des Geldes

Polo ist eine der letzten High-End-Sportarten. Besonders deutlich wird das in Hamburg-Osdorf: Hier trifft die Szene um Profi Thomas Winter auf Plattenbau-Realität.

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Ein Jahrzehnt für die Ewigkeit

Vietnamkrieg, RAF-Terror, Rote Khmer – die Siebziger waren ein blutiges Jahrzehnt. In der Mode kommen sie trotzdem alle Jahre wieder. Besser wird es scheinbar nicht mehr.

Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Die Spitze ist wieder spitze

Früher symbolisierte Spitze Reichtum und Status. Weil sie schwer herzustellen und teuer war. Heute ist ein Spitzenkleid für 50 Euro zu haben. Hübsch ist es trotzdem.

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Hohe Schuhe, hoher Status

Die Schuhe der Saison zeugen von Extravaganz. Einige Modelle erwecken den Eindruck, man balanciere auf einer Kanonenkugel. Je höher der Absatz, desto höher der Status?

© Michel Dufour/WireImage

Fashion Week Paris: Welt in Schieflage

Was ändert sich gerade in der Mode? Hat sich etwas geändert? In Paris ist fast untragbar viel Tragbares gezeigt worden. Und wenig, was für eine Provokation gut wäre.

© STAN HONDA/AFP/Getty Images

Handtaschen: Kelly unterm Hammer

Handtaschen sind inzwischen nicht nur kostspielige It-Bags, sondern auch begehrte Auktionsobjekte geworden. Doch wirklich historische Exemplare muss man lange suchen.

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Zukunft ist gestern

Früher sah modische Kleidung nicht unbedingt gut aus. Es ging um die Vision, auch wenn sie wehtat. Heute versuchen Designer vor allem niemanden zu verstören. Schade

© Bertrand Guay/AFP/Getty Images

Frank Gehry: Welch schmeichelnde Macht

In Paris hat der Architekt Frank Gehry ein gewaltiges Museum errichtet – für Bernard Arnault, den Luxusunternehmer. Aber warum bleibt vieles daran so konventionell?

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Höchste Zeit

Über Jahrhunderte waren Uhren ein Statussymbol. Weil sie den Menschen von der Sonne unabhängig machten. Heute braucht man sie nicht mehr, gut aussehen tun sie trotzdem.

© Ryan Aguilar

DJ Michel Gaubert: Musik fürs Auge

Wie klingt Chanel oder Céline? Michel Gaubert weiß es – er macht die Musik für die großen Modenschauen. Manchmal auch nur nach der Vorgabe: reich, sexy, sonnengebräunt.

© DON EMMERT/AFP/Getty Images

Chiemsee: Breitensport für die Spitze

Polo ist so aristokratisch wie die Treibjagd. In einem Schlosshotel am Chiemsee, Gut Ising, öffnet sich der Sport – man zelebriert aber auch die feinen Unterschiede.

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Für Mustermänner

Männer tragen diesen Sommer obenrum und untenrum einen einheitlichen Look, gewissermaßen den Blaumann für den Alltag. Eine Befreiung von allen Ansprüchen der Mode

Uhren: Tick-Tag

Wie das Datum in die Uhr kam - und welche Schwierigkeiten der Ewige Kalender bereitet.

Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Gefiederte Botschaften

Federkleid so weit das Auge reicht: Bei Louis Vuitton, Gucci oder Jil Sander, überall finden sich Federn in den aktuellen Kollektionen. Der Trend ist magisch aufgeladen.

Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Rosarot im Winter

Die Designer begrüßen den Herbst in Rosa. Ist das nicht die Farbe von Barbies und Cupcakes? Doch Rosa ist längst nicht mehr so eindeutig markiert.

Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Bequeme Mode

Wenn Deutsche sich kleiden, dann liebend gerne gemütlich. Auf einen bequemen Look setzen derzeit auch Designer. Nur der Tragekomfort ist nicht garantiert.

Serie: Versteckte Klassiker

Versteckte Klassiker: Gar nicht mehr halbseiden

Satin stand lange für Unterwäsche-Wühltische. Nun ist der glänzende Stoff die Wiederentdeckung des Sommers. Eine neue Folge unserer Modeserie "Versteckte Klassiker"

Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Reisegarderobe

Früher galt es, möglichst viel mitzuschleppen, heute möchten Reisende unbeschwert sein. Also entwerfen Designer faltbare Sandalen und Taschen für eine ganze Garderobe.