: Lyrik

© Maurice Haas für DIE ZEIT

Lyrik: "Die Nachtigall triezen!"

Zwei Lyriker haben Kollegen gebeten, Minnelieder aus dem Mittelhochdeutschen zu übersetzen. Entscheidend in den Reimen ist die Unmöglichkeit der Liebe.

© Villa Massimo/ Alberto Novelli/Katja Zimmermann

"Unmögliche Liebe": In der Schrift lebt das Begehren

Das Scheitern der Leidenschaft ist zeitlos: Jan Wagners und Tristan Marquardts "Unmögliche Liebe" überträgt Minnesang ins Heute. Diese Lyrikanthologie ist ein Ereignis!

© Andreas Herzau: Helvetica 
Fotografien. Mit Gedichten von Eugen und Nora Gomringer 
70 Fotografien, 
34 x 22.5 cm, 104 Seiten, Halbleinen, aufgesetzter Deckel 
EUR 38.00 / CHF 42.00, 
ISBN: 978-3-03850-039-1 
Nimbus. Kunst und Bücher, CH-Wädenswil, 2017.

"Helvetica": Der Gegenschuss

Vor 50 Jahren veröffentlichte der Schweizer Fotograf René Burri sein Buch "Die Deutschen". Nun reiste der Hamburger Fotograf Andreas Herzau in die Schweiz. Ein Vorabdruck

© Bebeto Matthews/AP/dpa

Lyrik: John Ashbery ist tot

Der Dichter John Ashbery ist im Alter von 90 Jahren gestorben. Mit der Sammlung "Self-Portrait in a Convex Mirror" wurde er in den 1970er Jahren weltberühmt.

Peter Rühmkorf: Die Schandschnauzen

Über den großen Walther von der Vogelweide weiß man wenig. Es reicht aber aus, um Peter Rühmkorf dazu zu animieren, einen Bruder im Geiste zu entdecken.

© Massimo/Alberto Novelli/Hanser Berlin/dpa

Jan Wagner: Er erweckt die Magie zweiter Ordnung

Tradition und Neuschöpfung, Idylle und Entsetzen gehören für ihn zusammen. Nun erhält der artistische Lyriker Jan Wagner den Georg-Büchner-Preis. Eine gute Entscheidung!

Johannes Bobrowski: Eine Poesie der Rettung

Johannes Bobrowski ließ sich weder vom Osten noch von West vereinnahmen. Drei Neuerscheinungen zum 100. Geburtstag des Dichters geben Einblicke in ein glänzendes Werk.

Hisham Matar: Der pochende Schmerz

Der Schriftsteller Hisham Matar erkundet in "Die Rückkehr", wie sein Vater, ein libyscher Oppositioneller, verschwand. Dafür hat er nun den Pulitzerpreis bekommen.

© Express Newspapers/Getty Images

Bob Dylan: Mein Dylan

Für ihre Lieder wurden sie geliebt und geächtet. Begegnet sind sie sich nie. Doch 2003 hat Wolf Biermann ein Poem des jungen Bob Dylan übersetzt.