Mailand

© Timothy Schaumburg

Berlin Fashion Week: Öko ohne Ökis

Die Berlin Fashion Week ist gestartet. Wie jedes Jahr gibt es wieder genug zu meckern. Dabei hat die Stadt endlich ihre Nische gefunden: ethisch korrekt produzierte Mode.

© Filippo Monteforte/AFP/Getty Images

Riccardo Chailly: Menschen müssen träumen dürfen

Riccardo Chailly hat Leipzig verlassen und seinen Dienst als Musikdirektor der Scala angetreten. Dort dirigierte schon sein Vater. Eine Begegnung in Mailand

© PR

Iran: Mäntel, die Politik machen

Im Iran muss frau sich verhüllen. Mit Tschador oder Mantel und Kopftuch. Junge Designer machen diese Pflicht zur Kür. Und den Mantel zum aufregendsten Stück im Schrank.

© Dani Pozo/AFP/Getty Images

Stadtverkehr: Freiheit für Fußgänger

In den Zentren von Großstädten wie Madrid, Paris oder Mailand ist der Autoverkehr übermächtig. Nun nehmen die Kommunen den Kampf gegen die Blechmassen auf. Fünf Beispiele

© Pietro D'Aprano / Getty Images

Mode: Ein Flirt mit dem Zuviel

Man muss sich die Italienerin als eine Frau des großen Auftritts vorstellen. Ist kein Publikum da, wird das Smartphone gezückt. Die Mailänder Modewoche im Rückblick

Engagement: "Natürlich schaffen wir das"

800.000 Flüchtlinge brauchen Betten, Kleidung, Medizin und Sprachkurse. Das geht nur, weil so viele Deutsche helfen. Fünf Besuche bei Menschen, die an ihre Grenzen gehen.

© Patrik Stollarz/AFP/Getty Images

Manchester United: Und weg isser!

Der Vizekapitän verlässt den FC Bayern und spielt künftig bei Manchester United. Die Fans sind wenig begeistert, dem Club passt das aber eigentlich gut ins Konzept.

© Hendrik Schneider

Mode-Blogger: Eine Klasse für sich

Vor fünf Jahren wollten ein paar junge Blogger die mächtige Modebranche durchs Internet revolutionieren. Haben sie ihr Ziel erreicht? Und was machen sie heute?

© Bas Princen / Fondazione Prada

Kunst in Mailand: Glücksfall mit Blattgold

Taschen voller Geld: Modekonzerne spielen eine große Rolle im Kunstbetrieb. In Mailand zeigt jetzt die Fondazione Prada, wie großartig private Sammlermuseen sein können.

Illy: Espresso gefällig?

Mit Kaffee ließe sich die Welt verbessern, davon ist Unternehmer Andrea Illy überzeugt. Wenn man es anders anstellte als heute.