: Marion Gräfin Dönhoff

Richard von Weizsäcker: Der Diskurspräsident

Richard von Weizsäcker – ein Mehrheitsdeutscher, ein Konservativer, ein Unruhestifter. Heute wird der Altbundespräsident in einem Staatsakt im Berliner Dom geehrt.

Marion Dönhoff: Die Gräfin setzte Maßstäbe

Was hätte wohl Marion Dönhoff zur griechischen Pleite und Europas Chancen gesagt? Die Texte der verstorbenen ZEIT-Chefredakteurin erscheinen nun als Lesebuch.

Nachruf: Abschied vom Seelendeuter der Republik

Für Horst-Eberhard Richter war "alles Analyse". Er war Vorreiter der Friedensbewegung, ein kluger Zuhörer und dennoch Bestseller-Autor. Ein Nachruf von Gunter Hofmann

Marion Dönhoff: Die Republik der Gräfin

Marion Gräfin Dönhoff wäre am 2. Dezember hundert Jahre alt geworden. Theo Sommer erinnert sich an ihre Sicht der wichtigsten Ereignisse bundesdeutscher Geschichte.

Ostpreußen: Erinnerung auf Masurisch

Die Generation der Vertriebenen stirbt aus, den jungen Masuren ist die ostpreußische Vergangenheit ihrer Heimat fremd. Doch Gräfin Dönhoff ist dort noch immer präsent.

Auszeichnung: Der Heimkehrer

Fritz Stern floh vor den Nazis nach Amerika, misstraute Deutschland und wurde doch sein Freund. Nun erhält er den Marion Dönhoff Preis für Versöhnung. Von Gunter Hofmann