: Markus Ulbig

© Arno Burgi/dpa

Sachsen: Sie sollen weg

In Sachsen sind 17 irakische Christen im Kirchenasyl, weil ein Flüchtlingsprojekt in Tschechien gescheitert ist. Sachsen will sie abschieben, die Gemeinde protestiert.

Heidenau: Kontrollverlust

Polizei überfordert, Rechtsstaat blamiert: Am Beispiel Heidenau zeigt sich, wie schlecht Politik und Sicherheitskräfte in Sachsen auf die rechte Gewalt vorbereitet sind.

© Matthias Rietschel/Getty Images

Flüchtlinge: Der braune Mob von Heidenau

Hunderte Rechtsextreme zogen pöbelnd und angetrunken durch Heidenau. Die Flüchtlinge erreichten die Notunterkunft nur mit Polizeischutz. 31 Polizisten wurden verletzt.

Freital: Lust auf Lynchen

Eine Anwohnerversammlung sollte den Streit um das Freitaler Asylbewerberheim beruhigen. Hasserfüllte Bürger erstickten den Versuch mit Pöbeleien.

Antifa: Connewitz, komm raus

Wie wurde Leipzig zu Ostdeutschlands Hauptstadt der Antifa? Die Suche nach einer Erklärung führt in die Hausbesetzerszene der frühen 1990er Jahre.

Pegida: "Man rennt nicht weg"

Gleich mehrere Parteien in Sachsen kämpfen um die Reste der zerfallenden Pegida-Bewegung.