: Medizin

Gesundheit: Was braucht der Patient?

Im Gesundheitssystem zählen Leistungen, die abgerechnet werden können – der Mensch ist oft zweitrangig. Das muss sich ändern.

© Peter Macdiarmid/Getty Images for Somerset House

Crispr: Wo bleibt der Aufschrei?

Mit Crispr erfinden Forscher gerade das Menschsein neu. Und was tun wir? Protestieren gegen Gentomaten. Unsere hysterische Gegenwart fördert so viele Widersprüche zutage.

© Reuters/Athit Perawongmetha
Serie: 10 nach 8

Sterbebegleitung: In den Abgrund schauen

Vor nicht allzu langer Zeit wusste ich nichts über das Sterben. Dann verabschiedete sich mein Vater vor meinen Augen aus dem Leben. Die Lehren der letzten Tage

Serie: Das Österreich-Porträt

Das Porträt: Sie greift ein

Mit der ersten erfolgreichen Transplantation beider Hände wurde Hildegunde Piza-Katzer berühmt. Die Ausnahmechirurgin behandelt Fehlbildungen – und auch Falten.

© Lukas Schulze/dpa
Serie: Rushhour

Tagespendler: Gesundheitskiller Pendeln

Sport hält gesund – aber wann sollen Tagespendler noch joggen oder Tennis spielen? Arbeitgeber sollten sportliche Aktivitäten ihrer Mitarbeiter tagsüber fördern.

© PHILIPPE MERLE/AFP/Getty Images

MRT: Angst vor dem Sarg-Gefühl

Enge Röhre, laute Geräusche: Für viele Patienten ist die Untersuchung im MRT eine Tortur. In einigen Praxen gibt es jetzt neue, offene Geräte – hilft das?

Prothese: Multiples Versagen

Künstliche Hüftgelenke des Herstellers DePuy wurden auch dann noch eingesetzt, als klar war, dass sie für Leid und Schmerzen verantwortlich sind.

Krankenhausinfektionen: Die zweite Meinung

In der Medizin sind die Dinge selten so eindeutig, wie sie scheinen. Alexander Kekulé beleuchtet vermeintlich sichere Erkenntnisse aus neuer Perspektive.

© Marcel Kusch/dpa

Patientenverfügung: Letzte Hilfe

Wiederbeleben oder nicht? Die Antwort findet der Notarzt im Netz. So zumindest will es ein Berliner Start-up. Es bietet eine elektronisch abrufbare Patientenverfügung an.

© Nacho Doce/Reuters
Serie: 10 nach 8

Fortpflanzung: Mutter ohne Ansprüche

Über Leihmütter heißt es, sie seien mit dem Kind, das sie austragen, biologisch nicht verwandt. Wissenschaftlich ist das nicht haltbar, es geht um Ideologie.

© Peter Macdiarmid/Getty Images

Homöopathie: Die Nestbeschmutzerin

Natalie Grams war Homöopathin. Bis sie für ihr Buch über die Globuli-Lehre recherchierte und herausfand: Es kann nicht wirken! Seitdem steht sie auf der anderen Seite.