: Mindestlohn

© ZEIT ONLINE
Serie: Das Vermächtnis

Arbeit: Schwimmen Sie vorne mit?

Das Verhältnis der Deutschen zur Arbeit ist innig, entsprechend wichtig ist ihnen ihre Rolle. Wenn Sie sich das Berufsleben als Schwarm denken, welcher Fisch sind Sie?

Löhne: Armes Deutschland?

Kinderarmut, niedrige Löhne, Rentenlücke: Viele Menschen klagen über eine wachsende Spaltung Deutschlands. Und das, obwohl die Wirtschaft rundläuft. Zu Recht?

Verhandeln: Wer kriegt die rote Jeans?

Streiten, diskutieren, Kompromisse suchen: Das machen zurzeit viele Länder beim Klimagipfel. Doch wie kommt man zu guten Lösungen? Peter Dausend belauscht seine Töchter.

© Lucas Wahl für DIE ZEIT
Serie: Über Geld spricht man (nicht)

Ernst Deutsch Theater: "Das Geld muss unter die Leute"

Isabella Vértes-Schütter leitet das Ernst Deutsch Theater, steht selbst auf der Bühne und macht Politik. Wie prägen diese unterschiedlichen Jobs ihr Verhältnis zu Geld?

Mindestlohn: Doch kein Jobkiller

Ein Jahr nach Einführung des Mindestlohns zeigt sich: Die Lage am Arbeitsmarkt ist nicht desaströs, sondern phänomenal. Aber verkraftet er auch die Flüchtlinge?

Integration: Kein Mindestlohn für Flüchtlinge?

Die Arbeitgeber möchten bei Praktika von Migranten die Lohnuntergrenze von 8,50 Euro aufheben. Unterstützung erhalten sie aus der Union, die SPD ist strikt dagegen.

Serie: 10 nach 8

Flüchtlinge: Unsinn, Herr Sinn!

Der Ökonom Hans-Werner Sinn hat vorgeschlagen, Asylbewerber in einen neuen Allerniedrigstlohnsektor abzuschieben. Das kann keine Lösung sein.

Nächste Seite