: Mode

© Christoph Thanhoffer 2016
Serie: Das Österreich-Porträt

Elfie Semotan: Schön? Und wie!

Mit ihren stilbildenden Werbekampagnen machte Elfie Semotan Weltkarriere. Dem hohlen Glamour der Modewelt hat die heute 75-jährige Fotografin den Rücken zugekehrt.

© Christian Villwock
Serie: Beruf der Woche

Modeeinkäufer: Zwischen Mathe und Mode

Sie sind der Mode mindestens eine Saison voraus, erkennen Trends und jonglieren mit Zahlen: Als Modeeinkäufer kann man von Berufs wegen shoppen und durch die Welt reisen.

© Stacey Baker

New York: Auf eigenen Beinen

Mehr als 1.000 Frauen hat Stacey Baker in den Straßen von New York City mit dem iPhone fotografiert. Allerdings nur zur Hälfte. Wir zeigen die schönsten Beine New Yorks.

© Thomas Lohr

Berlin: Russische Revolution

Für viele junge Kreative aus Russland ist Berlin die erste Wahl. Ihr Stil mit russischen Wurzeln und Berliner Schnauze mischt jetzt auch die internationale Mode auf.

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Die Welttasche

In New York heißt sie "China Bag", in Deutschland "Polenkoffer", in Nigeria "Ghana-must-go bag". Nun gibt es die ikonische Tasche auch in Leder und langlebig.

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Das Band der Jugend

Früher band man sich ein Tuch um den Hals, um etwas zu verbergen. Einen Kropf oder Falten. Heute bindet man sich etwas um den Hals, um etwas zu betonen: seine Jugend.

© Silvio Knezevic
Serie: Wochenmarkt

Wochenmarkt: Ein einfacher Klassiker

Aus der Reihe "verhunzte Klassiker": das Hühnerfrikassee. In einer vereinfachten Version von Paul Bocuse, ohne weiche Karotten und farblose Erbsen, dafür mit Pilzen.

© United Artists/Archive Photos/Getty Images

Anzug: Die globale Uniform

Er ist ein Produkt der Demokratisierung und steht für den Siegeszug des Kapitalismus. Anja Meyerrose hat die Kulturgeschichte des Herrenanzugs erforscht.

© Elisabeth Rank für ZEIT ONLINE

Berlin Fashion Week: Bloß kein Rentnerbeige

Eine Woche lang feierte Berlin die Mode und sich selbst. Mittendrin haben wir Ursula Lüth-Burkhardt getroffen. Sie ist 76 Jahre alt und macht das alles zum ersten Mal.

© Markus Schreiber/dpa

Berlin Fashion Week: Der Charme der zweiten Liga

Die Fashion Week gewinnt an Kontur. Viele Kollektionen überzeugen durch gutes Handwerk und eigenständige Designs. Das haben auch die Einkäufer großer Kaufhäuser bemerkt.

© Thomas Lohr

Gosha Rubchinskiy: "Russen sind sehr direkt"

Seit Gosha Rubchinskiy in Paris erfolgreich ist, kaufen sogar russische Millionäre seine Mode – obwohl man ihr ansieht, wo er herkommt: aus einem Moskauer Wohnsilo.

Dausend: Blondie sucht Friseur

Ob Anton Hofreiter, Heiko Maas oder Donald Trump: Politiker erleben jetzt, was Politikerinnen schon gewohnt sind – unerbetene Kommentare zu ihrem Äußeren.

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Drunter ist jetzt drüber

Unterwäsche sollte lange Zeit unsichtbar sein. Sie sollte funktionieren, aber bitte nicht rausblitzen und erst Recht nicht auffallen. Damit ist nun Schluss.

© Elsa/Getty Images

Sneaker: Ewig heißes Zeug

260 Euro für ein Paar Turnschuhe ist teuer? Nichts gegen die 8.000, die ein Sammler für rare Exemplare hinblättert. Doch wer daran verdienen will, macht sich unbeliebt.

© Per-Anders Pettersson

Afrikanische Mode: Kleider machen Politik

Ein Kontinent, 54 Staaten, über eine Milliarde Menschen und so viele Stile. Aus Afrika kommen Designer, die ihre Mode in die Welt tragen wollen. Wir zeigen ihre Arbeiten.

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Es läuft gut

Keinen Sport zu treiben gilt als gesundheitsgefährdend. Jeder möchte so aussehen, als gebe er acht auf sich – auch wenn es nicht stimmt. Man zeigt sich im Trainingsanzug.

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Stilkolumne: Sonne vor Augen

Es dauerte bis in die 1930er Jahre, ehe die Sonnenbrille ein Massenartikel und ein Modeobjekt wurde. Der Grund dafür: Die Sonne spielt eine andere Rolle als früher.

© Gisela Schober / Getty
Serie: Gesellschaftskritik

Gesellschaftskritik: Yo, Dirty Spice!

Victoria Beckham hat 2003 ein Hip-Hop-Album aufgenommen. Es blieb unter Verschluss, und wurde nun geleakt. Für manche Meisterwerke ist die Welt eben noch nicht bereit.