Mongolei

© Sebastian Woitsch

Mongolei: Wodka mit Pfeffer

Wildpferde, Schlittenhunde, meterdickes Eis und immer wieder Wodka. Unser Autor verneigt sich vor dem Norden der Mongolei.

© Taiyo Onorato & Nico Krebs

Mongolei: Wundersam fremd

Zwei Schweizer Fotografen fahren mit dem Auto von Zürich in die Mongolei. Ohne Vorkenntnisse, ohne Plan. Was sie dort fanden, übertraf ihre kühnsten Fantasien.

© Strdel/AFP/Getty Images

Narendra Modi: Indiens twitternder Premier

Narendra Modi hat nach Barack Obama die meisten Follower auf Twitter und lässt kaum etwas unkommentiert. Das hat Einfluss auf die Politik des indischen Premiers.

Urlaub: Welcher Reisetyp sind Sie?

Im Galopp durch die Mongolei, in Südtirol auf Berge rennen, auf Paxos um die Wette quatschen. Es ist schwer, den richtigen Urlaub zu finden. Tipps von unseren Redakteuren

Jugendbuch-Trilogie: Jeder Satz knallt

Mit einem multimedialen Spektakel inszeniert Autor James Frey den Auftakt seiner Jugendbuch-Trilogie "Endgame". Die Geschichte ist an Grausamkeit kaum zu überbieten.

Klimawandel: Historiker, sprecht über das Wetter!

Führen Dürren zu Kriegen? Auch Historiker nutzten jetzt Daten zur globalen Erwärmung. Nicola Di Cosmo erklärt, wie gutes Wetter und Eroberungsfeldzüge zusammenhängen.

© REUTERS/Hannibal Hanschke
Serie: Unterschätzte Stadt

Cottbus: Fürst Class

Cottbus? Eine braungraue Plattenbaustadt nahe der Mongolei, wie jeder glaubt, der nie da war. Aber die Stadt ist eine Reise wert. Schon Fürst Pücklers Pyramiden wegen.

Ukraine: Vorsicht, wir retten euch

Ein Team des Internationalen Währungsfonds verhandelt seit Wochen mit der Regierung der Ukraine über den Reformkurs. Aber wie ernst ist der Wunsch des Landes nach Wandel?

Polen: Nicht ohne Kohle

Polen gewinnt fast den gesamten Strom aus Kohle. Politik und Konzerne sind eng verbandelt, Klimaschutz gilt als Bedrohung. Jetzt aber gehen die Bürger auf die Barrikaden.

Mongolei: Mongolisch campen

Reiten, melken, Buttertee trinken: Wer den Alltag ostasiatischer Nomaden kennenlernen will, kann sich über eine Agentur von Familie zu Familie weiterreichen lassen.

Militärforschung: Unter Beschuss

Viele Hochschulen kooperieren mit Rüstungsfirmen. Dagegen formiert sich Widerstand. Sollte eine Hochschule für das Militär arbeiten und dafür Millionen einstreichen?