: Moschee

© Masuma Pia für DIE ZEIT

Rohingya: Flucht ins Extrem

Islamistische Gruppen versuchen, unter den Rohingya Kämpfer für den heiligen Krieg anzuwerben. Werden die Flüchtlingslager zu Brutstätten der Gewalt?

© Norman Behrendt

Türkei: Himmlisches Wachstum

Entwickelt sich die Türkei zu einem Religionsstaat? Norman Behrendts Bilder könnte man als Antwort verstehen. Er hat neue Moscheen in Istanbul und Ankara fotografiert.

©PAU BARRENA/AFP/Getty Images

Ripoll: "Ganz normale Jungs"

Acht der zumeist jungen Terroristen von Barcelona kamen aus der Kleinstadt Ripoll. Dort zeigt man sich überrascht. Wurden sie von einem salafistischen Imam angeworben?

© Erik de Castro/Reuters

Al-Nuri-Moschee: Ein Herz für Steine

Die Zerstörung der Al-Nuri-Moschee im Irak trifft auch die Menschen im Westen ins Mark. Sorgen wir uns um zerstörte Bauwerke mehr als um gefährdete Menschen?

Ditib: Das Problem Köln

Zur Anti-Terror-Demo kamen nur wenige Muslime. Und die große Moschee leidet unter der türkischen Politik.

Seyran Ateş: Die Kopfhinhalterin

Die muslimische Anwältin Seyran Ateş wäre für ihr Engagement fast gestorben. In Berlin eröffnet sie eine liberale Moschee. Radikale wie Liberale greifen sie dafür an.

© Sean Gallup/Getty Images

Islam: Alles Rassisten, oder was?

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime wirft gern mit Diskriminierungs-Vorwürfen um sich. Besser wäre es, er würde helfen, den Islam zu modernisieren.

© Vera Tammen für DIE ZEIT

Islam: Meine liberale Moschee

Die Anwältin Seyran Ateş hat in Berlin eine frauenfreundliche Moschee eröffnet. Denn nur darauf zu warten habe sich angefühlt, wie auf Godot zu warten.