: Muhammad Yunus

Unternehmen: Der kleine Zuschuss

Die Regierung wollte junge Gründer mit Mikrodarlehen fördern. Doch einige Kreditvermittler waren zu sehr an den Provisionen interessiert. Jetzt sind die Probleme groß.

Utopien: Bessere Welten

Immer wieder entwickelte die Menschheit Utopien. Manche ließen sich realisieren, andere scheiterten. Wir zeigen die Ideen für eine bessere Welt im Überblick.

Mikrokredite: Mein gutes Geld

Was bringen Mikrokredite? Reiner Luyken leiht einer Wirtin in Sierra Leone 250 Dollar und beobachtet ein Jahr lang, was mit seinem Darlehen geschieht.

Muhammad Yunus: "Viele missbrauchen die Idee"

Die indische Regierung muss das Mikrokreditwesen regulieren, sagt Muhammad Yunus. Ein Interview über die wachsende Zahl von Selbstmorden und Geschäfte mit der Armut.

Mikrokredite: Selbstmord einer großen Idee

Mikrokredite gelten als Allheilmittel der Entwicklungspolitik. Doch in Indien reiben sie ganze Dorfgesellschaften auf und treiben Frauen in die Prostitution. Von G. Blume

Kirchentag: Angela Merkel Superstar

Es ist ihr erster Termin nach dem G8-Gipfel: Auf dem Kirchentag in Köln bejubeln tausende Gläubige die Kanzlerin. Eine Reportage

Entwicklungspolitik: Gedeih oder Verderb

Jorimon ergreift die Initiative, unsicher und zögernd. Sie gründet zusammen mit vier anderen Frauen – Landlose wie sie – nach langen Überlegungen mit ihrem Mann, mit den Dorfältesten und mit dem Manager der nahe gelegenen Zweigstelle der Grameen-Bank im Dezember 1979 die erste Spar- und Darlehensnehmerinnen-Gruppe in ihrem Dorf Beltoil in Bangladesch.