Multiresistente Erreger: Tödliche Keime

  • Sie waren schon da, bevor es Menschen gab. Zu Milliarden leben sie auf unserer Haut, im Darm, in der Umwelt: Bakterien.
  • Fast alle sind harmlos. ZEIT ONLINE hat sich die wenigen angeschaut, die uns gefährlich werden können.
  • Geschwächte Schwerkranke, Kinder, Alte – vor allem für sie sind Keime riskant. Erst Recht, wenn sie multiresistent sind, sprich: wenn kein Antibiotikum sie mehr bekämpfen kann.
  • In Ställen der Massentierhaltung oder in Kliniken entwickeln sich zunehmen Bakterien, denen Antibiotika nichts mehr ausmachen. Und das Problem nimmt zu. - Antibiotika gegen Krankheitserreger: Wer macht am Ende das Rennen?
© Henk Veenstra
Serie: Tödliche Keime

MRSA-Keime : Margot G. rettet ihr Leben

Eine Patientin, ein Arzt und ein Forscher kämpfen verzweifelt gegen multiresistente Keime, die Agrarlobby wiegelt ab: Multimedia-Reportage über eine stille Katastrophe