: Musik

© PIAS
Serie: Tonträger

Pop-Neuerscheinungen: Dellen im Dancefloor

Trommlerporno, Techno und dessen Nebenidentitäten: Die Tonträger der Woche von Soulwax, Daniel Brandt, Acid Pauli, ADULT. und Conor Oberst

© Jonas Holthaus
Serie: Ich habe einen Traum

Ed Sheeran: "Meine Freundin träumt von mir und ich von ihr"

Ed Sheeran liebt Käse. Nur träumt er nach Käse schlecht. Genauso seine Freundin. Manchmal streiten sie sich dann im Traum so heftig, dass sie morgens noch sauer sind.

© Technics

Michiko Ogawa: Die Tonleiterin

In Japan gibt es kaum weibliche Chefs. Michiko Ogawa hat es bei Technics nach oben geschafft – auch wegen ihrer guten Ohren. Heute führt sie ausschließlich Männer.

© Maurizio Gambarini/dpa

Daniel Barenboim: Das Oval Office der Musik

Alles atmet, flirrt und schwingt: Der von Daniel Barenboim initiierte Kammermusiksaal des Stararchitekten Frank Gehry wird die internationale Musikszene verändern.

© Hulton Archive/Getty Images

Musikgeschichte: Jass? Jasz? JAZZ!

Aus dem Rotlichtviertel aufs Grammofon: Vor 100 Jahren kam die legendäre schwarze Musik aus New Orleans zu ihrem Namen und wurde auf Schellack gebannt. Von Weißen.

© Roberta Ridolfi

Lindsay Kemp: "Ich gab dem Rock 'n' Roll Glitzer"

Der englische Performance-Künstler Lindsay Kemp war mit David Bowie liiert, bevor der Sänger berühmt wurde. Gemeinsam entwickelten sie den "Ziggy Stardust"-Look.

© Christopher Polk/Getty Images

Agit-Pop: Bitte nicht so plump wie Trump

Wie wird der Pop auf die aktuellen politischen Ereignisse reagieren? Einige Musiker schwingen Parolen und Zaunpfähle. Dabei ist jetzt die Zeit für echten Widerstand.

© Sony Music

Tokio Hotel: Crossgendermainstreaming

"Dream Machine", das neue Album von Tokio Hotel, klingt nach einem kybernetischen Popwesen. Und sind die vier Bandmitglieder nicht selbst welche? Eine Mitleidsbekundung

© Marc Mueller/Getty Images
Serie: Das Österreich-Porträt

Friedrich Liechtenstein: Monsieur Supergeil

Schräg, cool, abgedreht: Der Berliner Mediendarling Friedrich Liechtenstein ist in Wien angekommen, weil es hier noch ein wenig nach dem alten Osten riecht.