Muslim

Ägypten: Alles unter Kontrolle

Fünf Jahre nach dem Beginn der Revolution auf dem Tahrir-Platz herrscht bei den Künstlern und Schriftstellern in Kairo tiefe Resignation. Reise in eine verwundete Stadt

© KHALED DESOUKI/AFP/Getty Images

Ägypten: Schlimmer als unter Mubarak

Die Repression in Ägypten hat ein neues Ausmaß erreicht. Kritiker werden eingeschüchtert wie nie. Vor dem 5. Jahrestag der Revolution sollen sie mundtot gemacht werden.

© Ben Stansall/Getty Images
Serie: Gesellschaftskritik

Gesellschaftskritik: Über Kopftücher

Die mächtige Margaret Thatcher ist eine Ikone der willensstarken Frauen – obwohl sie Kopftuch trug. Bei Musliminnen wird das gleiche Accessoire ganz anders gedeutet.

© Rolf Vennenbernd/dpa

Islam: Islamkritik, die niemand braucht

In den Medien werden sie gerne zitiert: Islamkritiker wie Hamed Abdel-Samad. Der Nutzen ihrer pauschalen Diffamierungen ist gering, der Schaden dagegen beträchtlich.

Terror: Die große Wir-Beschwörung

In Zeiten politischer und persönlicher Panik ist plötzlich immerzu von "Wir" die Rede. Vielleicht könnte mal jemand fragen, ob man sich derart vereinnahmen lassen will?

© Friso Gentsch/dpa

Beten: (K)ein Platz für Allah

Viele muslimische Studierende fordern einen eigenen Gebetsraum auf dem Campus. Muss die Alma Mater Rücksicht auf die Religionspraktiken ihrer Studierenden nehmen?

© Astrid Riecken/Getty Images

Religion: Was glaubt ihr denn?

Einer kämpfte für den IS, andere flohen vor ihm: Flüchtlinge berichten, welchen Gott sie nach Deutschland mitbringen.