Muslim

©FETHI BELAID/AFP/Getty Images

Tunesien: Politiker und keine Imame

Armutsbekämpfung statt Predigt: Die Ennahda will sich als erste islamistische Partei der arabischen Welt von religiösen Aufgaben lossagen. Skeptiker sehen das als Taktik.

© Sean Gallup/Getty Images

Zentralrat: Scheitern mit Ansage

Für ihr Treffen mit dem Zentralrat der Muslime hatte die AfD hohe Erwartungen – unerfüllbar für die Gegenseite. Doch das Spitzengespräch scheiterte an einem NS-Vergleich.

© Thomas Peter/Reuters

Muslime: Ein Koran für die AfD

Frauke Petry trifft den Zentralrat der Muslime, die religionspolitische Sprecherin in Thüringen interessiert sich für die heiligen Schriften. Fortschritt oder Show?

© Mohammed Abed /AFP/Getty Images
Serie: Islam heute

Koran: Die rettenden Übersetzungen

Die islamische Lehre passt nicht zu einem zeitgemäßen Menschenbild? Weit gefehlt. Der Koran ist mit der Moderne durchaus vereinbar, wie reformtheologische Ansätze zeigen.

© Majid Saeedi/Getty Images
Serie: Islam heute

Lesart: Der Koran spricht nicht

Islamisten behaupten, jede Aussage des Koran müsse wörtlich genommen werden und sei allzeit gültig. Das ist falsch. Denn der Koran lässt viele Lesarten zu.

© John Moore/Getty Images
Serie: Islam heute

Hidschab: Die Rückkehr des Kopftuchs

In Ägypten war der Hidschab in den 1950er Jahren für viele Frauen undenkbar. Heute ist die Verschleierung zurück. Das zeigt: Die Vorstellungen vom Islam verändern sich.

© Fritz Cohen/GPO via Getty Images

Kolonialismus: Runter mit dem Schleier!

Britische Kolonialherren forderten um 1900 die Befreiung ägyptischer und indischer Frauen. Zu Hause zeigten sie im Kampf gegen das Frauenwahlrecht ihr wahres Gesicht.

Ägypten: Alles unter Kontrolle

Fünf Jahre nach dem Beginn der Revolution auf dem Tahrir-Platz herrscht bei den Künstlern und Schriftstellern in Kairo tiefe Resignation. Reise in eine verwundete Stadt

© KHALED DESOUKI/AFP/Getty Images

Ägypten: Schlimmer als unter Mubarak

Die Repression in Ägypten hat ein neues Ausmaß erreicht. Kritiker werden eingeschüchtert wie nie. Vor dem 5. Jahrestag der Revolution sollen sie mundtot gemacht werden.

© Ben Stansall/Getty Images
Serie: Gesellschaftskritik

Gesellschaftskritik: Über Kopftücher

Die mächtige Margaret Thatcher ist eine Ikone der willensstarken Frauen – obwohl sie Kopftuch trug. Bei Musliminnen wird das gleiche Accessoire ganz anders gedeutet.