: Nacktscanner

Überwachung: Transparent ist nur das Tote

Ob Wulff-Debatte oder Piratenpartei – neuerdings soll die ganze Welt durchsichtig werden. Doch diese Ideologie macht die Gesellschaft nicht freier und demokratischer.

Weltfrauentag: Die berechenbare Frau

Alle fordern mehr Frauen in den Chefetagen. Wer aber redet von der Durchschnittsfrau? Hier ist sie: 1,66 Meter groß und 44,6 Jahre alt. Ein Porträt zum 100. Weltfrauentag

Sicherheitstechnik: Mumien im Nacktscanner

Der Einsatz von Körperscannern an Flughäfen ist umstritten. Archäologen und Biologen sind von der Technik begeistert. Sie durchleuchten damit Mumien und Versuchstiere.

Alpha 0.7: Das Blog zum Film zur Radioshow

Eher Projekt als TV-Serie: "Alpha 0.7" vom SWR zeichnet in Fernsehen, Radio und Internet die düstere Vision eines Überwachungsstaats. Gelungen ist das vor allem im Netz.

Serie: WM-Tagebuch

WM-Tagebuch: Tag 19: Post aus dem Ermüdungsbecken

Während der WM wird jedes Detail analysiert und jedes Tor ausgewertet. Nur eines weiß unser Autor David Hugendick immer noch nicht: Wer hat die Abseitsregel erfunden?

Überwachung: Die Spielkonsole als Spion

In vielen Games ist Überwachung Teil der Geschichte. Es könnte helfen, Kameras kritischer zu sehen. Doch die Industrie will keine Kritik. Sie will Daten. Von Tina Klopp

Sicherheitsforschung: Gardinen gegen Spione

Sicherheitsforschung erlebt einen Boom an Hochschulen und Forschungsinstituten. Kritiker befürchten die totale Überwachung, Studenten den Einfluss der Wirtschaft.

Vielflieger: Kampf um die Armlehne

Beim Fliegen werden Menschen wunderlich, findet der Komiker Thomas Hermanns – und hat ein Buch darüber geschrieben. Ein Gespräch über Stretchübungen und Champagnerneid.

EU-Kommission: Digitale Agenda für Europa

Mehr Datenschutz, mehr Bürgerrechte – was die designierten EU-Kommissarinnen Kroes und Reding sagten, klang gut. Bestätigt aber sind sie noch nicht.

Körperscanner: Abtasten ohne zu berühren

Jenaer Forscher entwickeln einen Körperscanner, der ohne Strahlenquelle auskommt. Noch kann das Gerät allerdings nicht jede Gefahr erfassen.

Sicherheitstechnik: Nacktes Geschäft

Die Hersteller von Körperscannern können sich seit dem vereitelten Anschlag von Detroit vor Anfragen kaum retten. Ein deutsches Unternehmen spielt eine wichtige Rolle.