: Nahost

© Emmanuel Dunand/AFP/Getty Images

Heiko Maas: Auf schwieriger Mission

Kaum im Amt, muss sich Heiko Maas zum Syrien-Konflikt verhalten. Das ist schwierig, auch weil die SPD ihr Verhältnis zu Russland nicht geklärt hat.

© Louai Beshara/AFP/Getty Images

Nahost: Russlands rote Linie

Wladimir Putin hat klargemacht, dass er keine direkten Angriffe gegen Assad dulden wird. Daran sollten sich die USA halten. Der Krieg in Syrien ist ohnehin entschieden.

© Ashraf Amra/APA
Serie: Zeitgeist

Nahostkonflikt: Krieg der Kinder

Hamas provoziert Israel und dringt damit selbst bei vielen arabischen Staaten nicht mehr durch. Sie hätten lieber die maßvollere Fatah an der Macht, auch in Gaza.

Serie: Zeitgeist

Nahost: Krieg in Sicht?

Den Clash in Syrien will niemand, weder Israel, noch Iran, Russland oder Amerika.

© Andrea DiCenzo/dpa

Irak: Aufbau Nahost

Deutschland ist der größte Geldgeber im Irak. Über zwei Jahre ist eine Milliarde Euro ins Land gegangen. Wohin bloß? Von Wiederaufbau kann jedenfalls kaum die Rede sein.

Naher Osten: Zuversicht, trotz allem

Jugendliche in arabischen Ländern sind religiös, misstrauen der Politik – und glauben fest, dass sie eine gute Zukunft haben werden.

© REUTERS/Aziz Taher

Jerusalem: Heuchelei um das Heilige Land

Einhellig verurteilen arabische Führer Trumps Jerusalem-Entscheidung. Doch das ist scheinheilig: Ihnen geht es nicht um die Palästinenser, sondern um ihren Machterhalt.

© Mikhail Klimentyev/AFP/Getty Images

Wladimir Putin: Hofiert in Nahost

Syrien, Ägypten, Türkei: Der Kurztrip des russischen Präsidenten Putin sagt viel über dessen neue Rolle in Nahost aus. Die verdankt er auch Donald Trump.

© Moritz Küstner
Fünf vor acht

Deutsche Außenpolitik: Die Welt wartet nicht

Ohne neue Regierung steht Deutschland in der Außenpolitik still. Das hat Folgen für uns, für Europa und die Welt. Wenn wir uns von der Welt abmelden, kommt sie zu uns.