: Nationalsozialismus

© Bernd Thissen/dpa

NS-Kunst: Dunkle Idyllen

Neben jedem Werk ein Warnhinweis. Eine Schau in Bochum zeigt, warum es so schwierig ist, eine Ausstellung über NS-Kunst zu zeigen.

Antimodernismus: Die Quelle allen Unglücks?

Wir erfahren immer mehr über Martin Heideggers Nazi-Begeisterung. Deshalb müssen wir seinen Antimodernismus thematisieren. Er ist leider wieder sehr in Mode.

Nationalsozialismus: Der Fall Heidegger

Warum die Briefe von Martin Heidegger an seinen Bruder Fritz so bedeutend sind und jetzt erst erscheinen

© Sebastian Willnow/dpa

Neue Rechte: Die Erbschleicher

Erbschleicher der NS-Geschichte: Wie Pegida, AfD und die Neue Rechte versuchen, den Widerstand gegen den Nationalsozialismus zu vereinnahmen.

© Keystone/Getty Images

Konrad Heiden: Er sah alles kommen

Konrad Heiden musste vor den Nazis fliehen, kämpfte im Untergrund, schrieb mit unsichtbarer Tinte: Für den Journalisten war Hitler Bedrohung und Lebensaufgabe zugleich.

Bettina Kudla: Ins Abseits getwittert

Eine Hinterbänklerin der CDU arbeitet jahrelang unauffällig. Dann leistet sie sich im Internet zwei Entgleisungen: Was treibt Bettina Kudla?

© Deutsches Literaturarchiv Marbach

Martin Heidegger: Ein moralisches Desaster

DIE ZEIT veröffentlicht erstmals die Briefe Martin Heideggers an seinen Bruder Fritz. Sie zeigen, wie überzeugt der Philosoph vom Nationalsozialismus war.

© Hugo Jaeger/Timepix/The LIFE Picture Collection/Getty Images

Nationalsozialismus: Das formierte Volk

1933 bekam die NSDAP die absolute Mehrheit, 92,1 Prozent. Legitime Wahl oder alles nur Fälschung? Eine historische Anleitung, wie man eine Demokratie zerstört.

© Privat

Budapest: Kinder an der Macht

Im Winter 1945 gründen 200 Kriegs- und Waisenkinder in Budapest eine Republik: Gaudiopolis. Mit eigener Verfassung, selbst gebastelten Gapo-Dollars und freier Presse.