Nationalsozialismus

© Curt Knöppel/Privatarchiv Perwe

Auschwitz: Geheime Fracht nach Schweden

1944: Ein Zug voller Möbel startet in Berlin. In einem nahen Wald stoppt er. Eine Gruppe Juden schleicht in den Frachtraum. Drei Schweden retteten sie vor dem Holocaust.

© Matthias Balk/dpa

"Mein Kampf": "Juden": Siehe "Giftgas"

Ein Labyrinth aus Fußnoten haben die Editoren von "Mein Kampf" angelegt – eine Fleißarbeit. War es das wert? Manche Hoffnung, die in die Edition gesetzt wurde, war naiv.

© Kehrer Verlag

"Witness": Die letzten Zeugen

In einem eindrucksvollen Buch werden noch einmal greise jüdische Emigranten in den USA befragt.

© Ullsteinbild

Nationalsozialismus: Hitlers Terrorist

Alfred Naujocks verkehrte in höchsten Nazikreisen, lebte nach dem Weltkrieg aber unbescholten in Hamburg – obwohl er direkt an Morden beteiligt war und Anschläge plante.

© 20th Century Fox
Serie: Jahresrückblick 2015

Nazi-Gold: Weitergraben!

Schatzsucher im Goldfieber: Diesen Sommer sorgten Georadarbilder aus Polen für große Aufregung. Gefunden wurde nichts. Graben Sie also nach Naziraubgut besser hier.

Adolf Hitler: Der alte neue Diktator

Alle paar Jahre erscheint eine neue Hitler-Biografie. Die jüngste stammt von Peter Longerich. Er hat einen Schlüssel für Hitlers Durchsetzungsvermögen erkannt.

© Reuters/Fabian Bimmer

Adolf Hitler: Raunen und witzeln

Für die rechte Szene heute greift Hitlers Bestseller die falschen Themen auf: Der Islam war gar kein Thema. Allein den Mythos um die Person Adolf Hitler stärkt das Buch.

NS-Verbrechen: Die Freigesprochenen

Gustav Radbruchs Formel vom gesetzlichen Unrecht half, Kriegsverbrecher zu verurteilen. Einstigen Unrechts-Juristen des "Dritten Reiches" diente sie als Persilschein.