: Nationalsozialismus

© Stephanie Pilick/dpa
Serie: Elbvertiefung

Abschiebungen: "Aus juristischer Sicht kaum haltbar"

Beim Verwaltungsgericht stapeln sich Fälle zu Asylverfahren. Warum, steht im Newsletter "Elbvertiefung". Weitere Themen: Unterrichtsausfall und Kurt A. Körber

© ZEIT ONLINE
Kiyaks Deutschstunde

AfD: Höcke, Höcke, Höcke

Björn Höcke wird vorgeworfen, er habe Hitler verharmlost. Der AfD-Politiker bestreitet das. Was ist denn nun wieder los?

© Keystone/Getty Images

Ghetto Lodz: Arbeiten, um zu überleben

Wer in den Fabriken der Deutschen hart genug arbeitet, übersteht den Krieg. So hoffen es die jüdischen Bewohner im Ghetto Lodz. Am Ende überleben die wenigsten.

© Willing-Holtz für DIE ZEIT/VG Bild-Kunst, Bonn 2017

Holocaust: Der Mensch hinter dem Stolperstein

Ein aufrüttelndes Buch erzählt von den ermordeten Juden aus dem Hamburger Grindelviertel. Ein privates Forscherteam hat dafür Biografien von Stolpersteinen recherchiert.

© Hulton Archive/Getty Images

Adolf Hitler: "Ruhig abwarten!"

Das Amt wird ihn vernünftig machen, sein Kabinett ihn zähmen. Eine Diktatur? Undenkbar. Kaum jemand ahnte 1933, was Adolf Hitlers Ernennung zum Reichskanzler bedeutete.

Hjalmar Mäe: Brauner Balte

Es hieß, Alexander Van der Bellens Eltern hätten NS-Kontakte unterhalten. Ein Nazi aus Estland war einst Berater der ÖVP. Mit Van der Bellen hatte er nichts zu tun.