: Nationalsozialismus

© Potter/General Photographic Agency/Getty Images

Hate Speech: "Die Hassgefühle ruhen keinen Tag"

Wider Hetze und Diffamierung: Mit Paragraf 130 des Strafgesetzbuches begann der juristische Kampf gegen "hate speech" in Deutschland schon zur Zeit des Kaiserreichs.

© Lothar Ruebelt/ullstein bild

Frauen im Nationalsozialismus: Ihr Kampf

Ein Leben für die "Bewegung": Frauen schildern, warum sie Hitler und seiner Partei folgten. 80 Jahre lagen ihre Bekenntnisse im Archiv. Jetzt werden sie veröffentlicht.

© Johannes Simon/Getty Images

NS-Architektur: Hitler stört

Die Österreicher enteignen Hitlers Geburtshaus. In Prora auf Rügen entsteht unterdessen ein Touristenparadies auf NS-Boden. Wendet sich die Erinnerungskultur?

© Hulton Archive/Getty Images

Holocaust: Gedenken zweiter Klasse

Man muss kein Zeithistoriker sein, um die große Leerstelle im offiziellen Gedenken zu erkennen. Warum gibt es kein Mahnmal für ermordete Slawen?

© Lluis Gene/AFP/Getty Images

"Der falsche Überlebende": Sein erlogenes Leben

Enric Marco inszenierte sich jahrelang als Nazi-Opfer. Seine Geschichte war erfunden. In dem Roman "Der falsche Überlebende" rekonstruiert Javier Cercas den Fall.

© Digne Meller Marcovicz/bpk

1968: Ein Jahr hallt nach

Die Achtundsechziger hofften auf eine bessere Welt, bessere Erziehung, besseren Sex. 1968 markiert einen politischen Epochenbruch. Was ist davon geblieben?

Ernst Moritz Arndt: Einer von uns!

Ist der Dichter Ernst Moritz Arnd kein Vorbild mehr für Deutschland? Doch, argumentiert Johann Michael Möller, der Rügener ist ein deutsch-deutscher Held.

© Hulton Archive/Getty Images

Holocaust: Hunderttausende mordeten mit

Seit Jahrzehnten überlegen Historiker, wie der Holocaust in Gang gesetzt wurde. Dass allein die SS-Führung für das Töten verantwortlich war, glauben Forscher nicht mehr.

© Gordon Welters

Jörg Baberowski: Diese radikalen Studenten

Der Historiker Jörg Baberowski wird von linken Studenten als rechtsradikal bezeichnet. In dem Streit spiegelt sich die Geschichte der Bundesrepublik. Eine Begegnung

© ZEIT ONLINE
Kiyaks Deutschstunde

AfD: Höcke, Höcke, Höcke

Björn Höcke wird vorgeworfen, er habe Hitler verharmlost. Der AfD-Politiker bestreitet das. Was ist denn nun wieder los?