© Andreea Alexandru/AP/dpa

Nato: Kalter Krieg in Europa?

  • Beim Nato-Gipfel am 8. und 9. Juli in Warschau ging es vor allem darum, die Nato-Präsenz in den Mitgliedsstaaten Osteuropas zu stärken. Dazu sollen unter anderem Nato-Truppen in Polen und den baltischen Ländern stationiert werden. Ziel dessen ist, Russland abzuschrecken.
  • Weitere Themen beim Gipfel waren die Kooperation zwischen der Nato und der EU im Cyberkrieg und in der Flüchtlingskrise sowie Nato-Missionen zum Beispiel in Afghanistan.
  • Die Nato (North Atlantic Treaty Organization) ist eine militärisch-politische Organisation aus 28 europäischen und nordamerikanischen Staaten. Sie wurde 1949 gegründet, mit dem Ziel eigene Sicherheit und weltweite Stabilität zu gewährleisten.
© Ints Kalnins/Reuters
Serie: Das Erbe der Sowjetunion

Lettland: Risiko Nichtbürger

Seit sowjetischen Zeiten lebt in Lettland eine große russischsprachige Minderheit mit eingeschränkten Rechten. Russland versucht, diese Menschen zu instrumentalisieren.

© Axel Schmidt/Reuters

Europa: Weltmacht! Echt jetzt?

Nach der Wahl Donald Trumps erkennen die Europäer, dass sie künftig selbst ihre Interessen durchsetzen und ihre Sicherheit garantieren müssen. Dem steht einiges im Wege.

© Dmitri Beliakov/Washington Pos
Serie: Zeitgeist

Russland: Der Krieg 2017

Russland überfällt das Baltikum – die Nato wehrt sich kaum und zu spät. Das schreibt ein früherer hoher Nato-General in einem Thriller. Sein Szenario ist realistisch.