: Neukölln

Serie: Elternhaus

Kida Ramadan: Habt ihr Schiss?

Kida Ramadan spielt Verbrecher, ziemlich erfolgreich. Aufgewachsen ist er in Berlin-Kreuzberg. Raue Gegend damals, aber er ritt auf einem Esel über den Kiez.

Neukölln: Unser neuer Kiez

Der Eltern-Newsletter hat nicht das richtige Format für das iPhone? Unser Autor hatte genug vom gentrifizierten Viertel und zog mit Frau und drei Kindern nach Neukölln.

©Getty Images / Jean-Philippe Ksiazek
Serie: EM-Teams

Albanien – Rumänien: Tschibilläää!

Albanien gegen Rumänien ist das Spiel, das jeder nennt, der gegen die EM mit 24 Teams ist. In einem albanischen Café hörte der EM-Pate davon nichts. Es war zu laut.

© Bernd Schlömer

Kriminalität: Der Kotti und ich

Unser Autor, Kriminologe und Politiker, lebt in Kreuzberg, wo die Zahl der Diebstähle und Gewaltdelikte steigt. Was der Ex-Pirat und Neu-FDPler in der Debatte vermisst

Berlin: Erst belegt, dann besetzt

Linke Aktivisten sind in eine Berliner Ferienwohnung eingedrungen, um gegen Wohnungsnot zu demonstrieren. Ihnen ist das Zweckentfremdungsverbot gegen Airbnb zu lasch.

Neukölln: Süpermann

Als Neukölln den Stempel des Problemviertels bekam und alle über türkische Väter redeten, begann mein Freund Kazım, mit ihnen zu reden. Heute gilt er als Vater der Väter.

© Frank May/dpa

Neukölln: Alle übertrumpfen

Erst Straßengangster, dann Einser-Abi: Die Karriere des Neuköllners Yiğit Muk ist ein bildungsbürgerlicher Traum. Dabei hat er sich gar nicht so sehr verändert.

Schule: Klassenfahrt nach New York

In Berlin gibt es keine Grenzen für die Kosten von Klassenfahrten. 38.085 Euro hat ein Gymnasium im Rahmen des Bildungspakets für eine Reise beantragt – und bekommen.

© Nicole Sturz
Fünf vor acht

Flüchtlinge Mehr Gelassenheit, bitte

Deutschland wankt im Umgang mit Flüchtlingen zwischen Euphorie und Depression. Dabei verlief die Zuwanderung neuer Menschen noch nie reibungslos, nirgendwo.