: Neukölln

© TM & © Turner Entertainment Networks, Inc. A Time Warner Company / Foto: Hans Starck

"4 Blocks": Die Gang als Heimat

Die Serie "4 Blocks" erzählt sehr wirklichkeitsnah, wie ein arabischer Clan ein Stadtviertel beherrscht. In der Realität kommt noch ein großes Problem dazu: der Terror.

© rbb/Andrea Hansen
Serie: Der Obduktionsbericht

"Tatort" Berlin: Nächste Weihnachten

Die bisher beste Geschichte des Berliner Teams: Karow und Rubin ermitteln im Mord an einem schwulen Lehrer. Und können endlich ihre quälende Vorgeschichte loswerden.

© Andreas Rentz/Getty Images

Bildungspolitik: Sackgasse Quote

Wieder einmal wird über Obergrenzen für Migrantenkinder in Schulklassen diskutiert. Dabei ignorieren Verantwortliche, was wirklich hilft, um gut zu lernen.

© 2017 Turner Broadcasting System Europe Limited & Wiedemann & Berg Television GmbH & Co.

"4 Blocks": Eine Neuköllner Fernsehfamilie

Libanesische Clanchefs ticken genau wie wir: "4 Blocks" wurde schon auf der Berlinale als aufregende deutsche Serie gefeiert. Jetzt ist die Mafia-Saga im TV zu sehen.

Fatma Aydemir: "Köln war voll erfunden"

Fatma Aydemir hat mit "Ellbogen" einen Migrantenkinder-Roman geschrieben. Aber sie muss darin erst die Klischees der Berlin-Wedding-Welt hinter sich lassen.

© TM & © Turner Entertainment Networks, Inc. A Time Warner Company / Foto: Hans Starck

"4 Blocks": Der Pate von Neukölln

Brachial und bildgewaltig: Die Berliner Gangster-Serie "4 Blocks" ist das deutsche "Gomorrha". Und Fernsehen, wie es nur selten erzählt wird.

AfD: Von Neukölln aus an die Macht

Radikale AfD-Politiker wie der Berliner Andreas Wild könnten bald im Bundestag sitzen. Für ihre fremdenfeindliche Propaganda nutzen sie Problembezirke wie Neukölln.

© Britta Pedersen/dpa
Serie: Elternhaus

Kida Ramadan: Habt ihr Schiss?

Kida Ramadan spielt Verbrecher, ziemlich erfolgreich. Aufgewachsen ist er in Berlin-Kreuzberg. Raue Gegend damals, aber er ritt auf einem Esel über den Kiez.

© Nicky Loh/Getty Images for World Animal Protection

Geruchssinn: Von Sinnen

Unser Autor kann nichts riechen – dafür gibt es nicht einmal ein Adjektiv. Aber er weiß, wie arm die Welt ist ohne den Geruch von Kaffee und den Gestank von Zigarren.

©Getty Images / Jean-Philippe Ksiazek
Serie: EM-Teams

Albanien – Rumänien: Tschibilläää!

Albanien gegen Rumänien ist das Spiel, das jeder nennt, der gegen die EM mit 24 Teams ist. In einem albanischen Café hörte der EM-Pate davon nichts. Es war zu laut.