: New Orleans

Blog Tonträger

Pop von LaBrassBanda: Europa den Marsch blasen

LaBrassBanda lässt’s wieder krachledern. Ihr Blechblaspop hat sie um die ganze Welt geführt. Auf dem neuen Album zeigen sich die Bayern jetzt reifer und vielseitiger.

Schiffahrt: Lash macht Karriere

Vor rund zehn Mcnaten machte die „Acadia Forest“ Schlagzeilen. Das norwegische Schiff (43 000 tdw), eröffnete unter der Reedereiflagge der amerikanischen Central Gulf Contramar Line einen neuartigen Frachtverkehr zwischen den US-Häfen am Golf von Mexiko und Europa: Statt Containern transportierte das Schiff 73 Leichter, die jeweils bis zu 400 Tonnen Ladung tragen konnten.

Unsere Sprache (62): Die Superform

Zu Goethes Zeiten konnte einer noch von den anmutigsten Unterhaltungen mit den liebreizendsten Mädchen im muntersten Städtchen schwärmen, ohne gleich darauf hingewiesen zu werden, daß „anmutig“ sich nicht steigern lasse, daß die Form „liebreizendst“ falsch gebildet sei und daß das Städtchen nicht munterer sein könne als andere auch.

Musik hat nichts mit Politik zu tun

Der Musikkritiker Dr. Hans Schnoor will offenbar zu jener Gruppe wild um sich schlagender Schriftsteller gehören, die in München einen Verlag gefunden haben.

Amerika via Amtrak

Die US-Eisenbahnen sind mit ihrem Familienpaß eine attraktive Alternative zum Flugzeug geworden

Die Hauptstadt von „Dixie“ hat wieder einen schwarzen Bürgermeister Andrew Young: Die permanente Himmelfahrt

Atlanta, das war einmal, vor mehr als einem Jahrhundert, die strahlende Hauptstadt von „Dixie“, den rebellischen amerikanischen Südstaaten: Im Norden von Georgia, am magnolienbestandenen Chattahoochee-River, unter schlohweiß und rosa blühenden Dogwood-Bäumen, wahren Naturwundern, lag das urbane Zentrum einer politischen Idee, die Krone der aristokratischen Plantagen-Wirtschaft, der Sklavenmarkt zwischen endlosen Baumwoll- und Tabakfeldern.

Preiskrieg

Westdeutschlands Markenartikel-Firmenchefs machten bestürzte Gesichter. Denn das, was Redner Nr. 4, Dr. Callmann, New York, ihnen um die Mittagsstunde auf der von Bundespräsident Heuß beehrten Vortragsveranstaltung anläßlich der kürzlichen Jahresversammlung ihres Interessenverbandes in Köln als neueste Markenartikel-Sensation von drüben zu berichten wußte, War für die Ohren von Verfechtern des Preisbeständigkeitsideals alles andere als wohlklingend.

Kaisers neuer Rekord

Daß bei einer Uraufführung mehrfach begeisterter Applaus bei offener Szene einsetzte, ist heutzutage etwas so Seltenes, daß man es vorweg erwähnen muß.

Popmusik: Nick Cave geht auf Tournee: König der Nacht

Der Sänger, der schaut böse, weil sie ihn den Löwen vorgeworfen haben, der Bassist wirkt reichlich nervös wegen der Mädchen, die sich vor der Bühne heiser kreischen, der Drummer ist völlig überfordert, er kann den Beat kaum hatten, und auch der Gitarrist ist reichlich kaputt.

Die Finger des Riesen

Provinzialismus – wer mag sich schon auf diese Leimrute setzen? Böll hat es versucht, hat in seinen Frankfurter Vorlesungen den Begriff zu definieren gewünscht, als er erklärte: „Die provinzlerische Angst der Deutschen vor Provinzialität verhindert das vertraute Verhältnis zur Umwelt.

Film

„Auf glühendem Pflaster“ (USA, Verleih: Columbia): Dave, der Farmersbursch aus Texas, ist auf der Suche nach Hallie, der Bildhauerin, die er einst liebte.

Teile und arbeite

Es gibt Millionen Berufstätige, die bereit wären, einen Teil ihrer Arbeitszeit nahezu kostenlos gegen Freizeit einzutauschen, wenn ihnen nur die Möglichkeit dazu geboten würde.

Nächste Seite