: New York

© Jörg Machirus

New York: Gewachsen aus Beton

Nirgends stehen so viele Wolkenkratzer auf einem Haufen wie in New York. Dass der Anblick nicht langweilt, liegt daran, dass es ein wilder Mix der Stilepochen ist.

© Stacey Baker

New York: Auf eigenen Beinen

Mehr als 1.000 Frauen hat Stacey Baker in den Straßen von New York City mit dem iPhone fotografiert. Allerdings nur zur Hälfte. Wir zeigen die schönsten Beine New Yorks.

© HBO/Craig Blankenhorn

"The Night Of": Fahr zur Hölle, Wahrheit

Die HBO-Serie "The Night Of" ist der düstere Gegenentwurf zu den amerikanischen Justizserien. Gerechtigkeit taugt hier nicht mal mehr als Showeffekt im Gerichtssaal.

© Spencer Platt/Getty Images
Serie: 10 nach 8

Körperkultur: Keiner riskiert einen Blick

Eigentlich sollte in den Straßen von New York nur die blöde Anmache aufhören. Nun ignorieren sich die Menschen vollständig. Ein Bericht aus dem toten Winkel des Begehrens

© Taryn Simon

Taryn Simon: Verhandlungsgesteck

Die Künstlerin Taryn Simon inszeniert Blumen, die bei Unterzeichnungen wichtiger Abkommen neben den Mächtigen stehen. Ihre Kunst wirkt naiv, stellt aber große Fragen.

© Taryn Simon/Courtesy Gagosian Gallery

Taryn Simon: Vielsagende Blüten

Die Künstlerin Taryn Simon hat sich lange mit Blumen beschäftigt, ihrer Ästhetik, Geschichte, gesellschaftlichen Funktion. Sie weiß: Man kann auch durch die Blume drohen.

Donald Trump: Das größte Ego Amerikas

Donald Trump hält sich für den geborenen Anführer. Lange galt er als reicher Clown. Wie hat er es geschafft, zum ernsthaften Anwärter auf die Präsidentschaft zu werden?

© Jaques Henri Lartigue

Jacques Henri Lartigue: Momente des Entzückens

Später Ruhm: Jacques Henri Lartigue wurde erst mit 69 Jahren bekannt. Und zwar bisher vor allem für seine Schwarzweißfotos. Wir zeigen seinen Blick auf die Welt in Farbe.

© of the artist and Edge of Arabia

Saudi-Arabien: Avantgarde im Wüstensand

Noch immer gilt Saudi-Arabien als Hort brutaler Repression. Doch jetzt beginnen sich viele Künstler zu wehren. Ihre Strategie: das produktive Missverständnis.