: Nordamerika

© Jason Reblando

New Deal: Die Utopie von gestern

Während der Großen Depression entdeckte Amerika das Vorstadtleben neu als grüne Idylle und Beschäftigungsprogramm. Unsere Bilder zeigen, was aus dieser Idee wurde.

© Steve Winter/Getty Images

Kojoten: Das große Heulen

Sie sind so gewitzt und anpassungsfähig wie kaum ein anderes Tier – und werden gnadenlos gejagt: Kojoten. In Calgary versucht eine Wissenschaftlerin, sie zu schützen.

© Mandel Ngan/Getty Images

Neandertaler: Der Pionier war eher hier

Womöglich besiedelten schon Neandertaler die Neue Welt. Sollte sich das belegen, würde sich die Geschichte der Besiedelung unseres Planeten völlig verändern.

© Pavel Golovkin/AP

Nato: Der Westen spielt Putins Spiel

Russlands militärische Provokationen rufen bei Nato, USA und EU Über- und Fehlreaktionen hervor. Statt militärischer Konfrontation sollte der Westen andere Hebel nutzen.

© Arvida Byström

Menstruation: Sie sehen rot

Menstruation betrifft die Hälfte der Weltbevölkerung. Trotzdem schämen sich viele Frauen für ihre Periode. Feministinnen aus den USA und Kanada machen nun Schluss damit.

© Dieter Blum

Cowboys: Nicht so einsame Reiter

1992 reiste Dieter Blum drei Wochen lang 3.000 Meilen quer durch Texas. Seine Kamera im Anschlag fotografierte er das Leben der Cowboys zwischen Tradition und Moderne.

© Rainer Sioda

Brandenburg: Wilder Osten

Stehen diese Tipis in der Prärie von Taos County, New Mexico oder in Krausnick, Brandenburg? An manchen Stellen sieht Ostdeutschland amerikanischer aus als die USA.

© Ronan Guillou

USA: Momente vor Landesgrenzen

Ein Reh auf der Hauptstraße, ein Hüne, der sich die Augen reibt, zwei Schwestern hinter dem Fenster eines Wohnmobils. Wir zeigen Augenblicke des Stillstands in Amerika.

© Stanley Greene

USA: Das neue, traurige Amerika

Trauernde Teenager, eine chinesische Misswahl, ein Hospiz für Obdachlose – Fotografen dokumentieren im Projekt "Facing Change" das 21. Jahrhundert in Amerika.

© Maude Schuyler Clay

Fotografie: Geschichten aus einem anderen Amerika

Schon der Name klingt exotisch: Mississippi. Die Familie der Fotografin Maude Schuyler Clay lebt seit sechs Generationen hier. Ihre Bilder erzählen von Schuld und Sühne.