NSA

© Karen Bleier/AFP/Getty Images

Safe Harbor: Ein Sieb als Schutzschild

Privacy Shield heißt die neue EU-Regelung zum Datentransfer in die USA. Sie beruht auf den schriftlichen Zusagen eines Lügners, die NSA-Überwachung einzuschränken.

© Soeren Stache/dpa

Überwachung: Ich bin dann mal nicht weg

US-Behörden warnen, Verdächtige würden durch Verschlüsseln und Verschleiern im Netz unsichtbar. Fachleute widersprechen: Strafverfolger seien keineswegs machtlos.

© GCHQ/BRITISH MINISTRY OF DEFENSE/epa/dpa

CIA und GCHQ: Topspione diskutieren in München

Premiere in München: Die Chefs von CIA und britischem Geheimdienst stellen sich auf der Sicherheitskonferenz der öffentlichen Debatte um Terrorbekämpfung und Datenschutz.

©Axel Heimken /dpa

Chaos Computer Club: Anders als erwartet

Der 32. Chaos Communication Congress beginnt mit einer Rednerin, die nichts über Hacker weiß, mit Vorträgen über künftige Hintertüren und mit einem ungewöhnlichen Appell.

© Markus Schreiber/AP/dpa

BND-Spionage: ...oder Merkel hat gelogen

Freunde ausspähen geht nicht? Selektoren, mit denen der BND nach Daten fischte, beweisen das Gegenteil. Die Opposition würde das gern untersuchen, darf aber nicht.

© Paul Zinken/dpa
Serie: Zeitgeist

BND: Es geht doch

Was haben wir gewettert gegen das übergriffige Schnüffeln der NSA – bis hin zur Kanzlerin. Dass der BND ebenso nicht nur Feinde ausgespäht hat, ist unfein, aber legitim.

© Lukas Schulze/dpa

NSA-Ausschuss: Gefällig geprüft

Kurt Graulich sollte als unabhängiger Prüfer die NSA-Selektoren analysieren. Seine Befragung im Untersuchungsausschuss zeigt: Das Verfahren ist eine Farce.