: NSDAP

Horst Janssen: Ewiger Rembrandt

Henning Albrechts materialreiche Biografie Horst Janssens geht dessen eigenem Künstlermythos auf den Leim.

© Daniel Reinhardt/dpa

Kühne + Nagel: Die Abräumer

In Hamburg ist kaum ein Unternehmen so präsent wie die Spedition Kühne + Nagel. Schweigsam wird es, wenn es darum geht, dass es von der Arisierung profitierte.

NS-Zeit: Der Ungeist von Potsdam

Die Garnisonkirche war einst ein Wahrzeichen der preußischen Residenzstadt. Nun wird über ihren Wiederaufbau entschieden. Zeit, ihre finstere Geschichte offenzulegen

© Reuters/Fabian Bimmer

Adolf Hitler: Raunen und witzeln

Für die rechte Szene heute greift Hitlers Bestseller die falschen Themen auf: Der Islam war gar kein Thema. Allein den Mythos um die Person Adolf Hitler stärkt das Buch.

Historiker: Hans Mommsen ist tot

Er galt als einer der bedeutendsten Forscher der Nachkriegszeit. Nun ist Hans Mommsen im Alter von 85 Jahren nach langer Krankheit verstorben.

Nationalsozialismus: Blut und Roben

Vor 80 Jahren verkündeten die Nationalsozialisten die "Rassengesetze". Auf deren Grundlage sprach auch Hermann Weinkauff Unrecht, später Präsident des Bundesgerichtshofs.

© Hulton Archive/Getty Images

Jugendbuch: Wer war Adolf H.?

Thomas Sandkühler hat die erste Hitler-Biografie für Jugendliche vorgelegt. Er traut seinen Lesern damit einiges zu, setzt aber für sie genau die richtigen Akzente.

NS-Geschichte: In Hitlers Milieu

Jahrzehntelang hat München seine braune Vergangenheit beschönigt. Jetzt endlich stellt sich Stadt im neuen NS-Dokumentationszentrum ihrer Geschichte.

Zweiter Weltkrieg: Der letzte Akt

Noch zwei Tage vor der Kapitulation am 8. Mai 1945 wurde in Krems eine schaurige Gedenkveranstaltung für den toten Adolf Hitler inszeniert.

Adolf Hitler: Reines Wollen, heller Wahn

Hitlers Reich war eine Glaubensgemeinschaft. Das zeigt auch ein Nachruf auf den "Führer" – wohl der einzige, der in deutschen Zeitungen erschienen ist.

© Rue des Archives/PVDE/Süddeutsche Zeitung Photo

Kriegsende: Große Gefühle

Triumph und Niederlage, Hass und Hilfsbereitschaft: Das Kriegsende 1945 war nicht nur ein globaler Epochenbruch – es war auch die Zeit großer, widersprüchlicher Gefühle.

Grzimek: Viel Platz für Tiere

Der dreistündige ARD-Film "Grzimek" zeigt neben dem Naturschützer auch das komplizierte Privatleben der TV-Legende. In der Hauptrolle: Ulrich Tukurs süffisantes Lächeln.