: Oper

Oper: Ideologie statt Brause

Frank Castorf inszeniert in Stuttgart Gounods "Faust"-Oper – und räumt mit unseren letzten Mythen auf.

Oper: Nacht und Licht

Posthum ein Triumph: Patrice Chéreaus "Elektra" in Berlin.

© Harald Hoffmann

Anna Netrebko: Anna assoluta

So hat man "Tosca" noch nie gehört: Auf ihrem neuen Album erobert Anna Netrebko als Puccini-Diva das 21. Jahrhundert und versöhnt ihre Kritiker.

Oper: Mozart macht’s

Hamburg eröffnet die Saison mit der "Zauberflöte", die Deutsche Oper Berlin mit "Così fan tutte"

© Andreas Knapp/Zuflucht Kultur e.V.

Oper: Mehr Mut, mehr Brisanz

Ständig soll die Oper auf tagespolitische Ereignisse reagieren. Mit gutem Musiktheater hat das nicht viel zu tun.

© Odd Andersen / Sasha Waltz

Sasha Waltz: Tief verstört und beleidigt

Berlins regierender Bürgermeister Michael Müller will die bekannte Choreografin Sasha Waltz zur neuen Direktorin des Staatsballetts machen. Die Kompanie ist außer sich.

© Kay Nietfeld/dpa
Meine Türkei

Türkei Die offene Wunde des Parlaments

In den Dreißigern halfen Deutsche, die vor Hitler geflüchtet sind, beim Aufbau der türkischen Republik. Heute flüchten ihre akademischen Erben vor Erdoğan.

Serie: Beruf der Woche

Gewandmeister: Mit Kleidern Geschichten erzählen

Ob Operette, Theaterstück oder Kinofilm – ohne die Arbeit von Gewandmeistern wären Darsteller förmlich nackt. Für ihre Arbeit tauchen sie in Geschichten ein.

Oper: Die Nussschale

Schluss mit Regie! In Berlin und in München schaffen zwei Opern Raum für das mündige Publikum.

Sonya Yoncheva: Maria? Anna? Sonya!

Als sie ihre Stimme entdeckte, fiel sie in Ohnmacht. Heute gilt die bulgarische Sopranistin Sonya Yoncheva als neuer Stern am Opernhimmel.