: Ostdeutschland

© Hans-Joachim Dieckmann

Glaube: Lernen, wieder Nein zu sagen

Wie kann man in Zeiten des Umbruchs Christ sein? Religiöse Menschen sprechen über ihren Glauben. Folge eins: Wie die DDR unseren Autor zum Außenseiter stempelte

© Sebastian Willnow/ddp

Rudolf Horn: Der Chefdesigner der DDR

Rudolf Horn entwarf das Ikea-Prinzip für Ostdeutschland: Mit seinen Möbeln schaffte er es in fast alle Wohnzimmer der DDR. Nur Walter Ulbricht konnte er nicht überzeugen.

© Robert Michael/AFP/Getty Images

Konservativismus: Der neue Ostblock

Warum der Westen den Osten Deutschlands, Ungarn und Polen als rechts ansieht. Und der Osten einfach nicht versteht, warum er immerzu als rechts betrachtet wird.

© Gerhard Westrich für DIE ZEIT
Serie: Rückkehr nach Hause

Markus Decker: Ich bin wieder der Wessi

Der Autor Markus Decker schrieb Bücher über seine Liebe zum Osten. Nun ist diese Liebe erloschen. Geschichte einer Entfremdung

© Christoph Busse für DIE ZEIT/Christ&Welt

Michael Triegel: Wir können noch staunen

Der Leipziger Kirchenmaler Michael Triegel weckt in unserem Autor die Sehnsucht nach einem Glauben, der dem Osten abhandenkam.

© Gregor Fischer/dpa

Ministerwechsel: Thomas, ärgere dich nicht

Er wird wohl nicht Innenminister bleiben, sondern in den politischen Ruhestand gehen. Thomas de Maizière wird der Regierung fehlen. Und dem Osten.

Koalitionen: Keine Macht. Für niemand.

Ob Schwarz-Gelb, Rot-Grün oder Schwarz-Rot: Fast keine konventionelle Koalition hat mehr eine Mehrheit. Der Osten ist auf der Suche nach einer neuen Regierungsfähigkeit.